Neueröffnung: „Bei mir gibt es keine fünf Minuten-Haarschnitte.“

In der Süchtelner Residenz Irmgardis an der Bergstraße ist sie schon lange keine Unbekannte mehr. Seit elf Jahren liegt hier die Wirkungsstätte der Friseurin Manuela Muellers, nun hat sie den Salon übernommen und gibt ihm eine ganz persönliche, neue Richtung mit ihrem charmanten Stil.
Von RS-Redakteurin Nadja Becker

Viersen-Süchteln – Der Liebe wegen kam Manuela Muellers vor achtzehn Jahren in den schönen grünen Viersener Stadtteil, im Gepäck hatte sie ihre Leidenschaft für gute Haarschnitte – beides konnte in Süchteln erblühen. Denn nicht nur die Liebe hielt, auch ihren Beruf konnte sie hier weiter ausüben, der vor dreiunddreißig Jahren in Bremen begann. Seit elf Jahren mittlerweile ist sie in der Residenz Irmgardis tätig, gerade erst hat sie den Friseursalon übernommen, zog in neue Räume und gab ihrer Selbstständigkeit den passenden Namen. Als „Manuelas Hairdesign“ ist sie an der Süchtelner Bergstraße die richtige Ansprechpartnerin für alle Generationen vom ersten Haarschnitt bis hin ins gehobene Alter. Im Gespräch mit ihr fällt schnell auf, wie sehr sie ihren Beruf liebt. Schon mit vier Jahren toupierte sie ihrer Mutter die Haare – eine Leidenschaft, die sie sich bis heute erhalten hat. Bei ihr gibt es keine fünf Minuten-Haarschnitte, immer wieder lässt sie die Haare erneut fallen – betrachtet genau, fast designt sie den neuen Schnitt.

„Ich färbe gerne, mache gerne Strähnen, beherrsche sämtliche moderne Techniken, drehe ein und vor allen Dingen bin ich der Farbtyp“, lacht die Friseurin und ihre Augen leuchten voller Freude. „Deshalb gibt es bei mir auch keine 08/15-Haarschnitte. Habe ich einen tollen Haarschnitt gestaltet, hat der Kunde zu Hause auch weniger Arbeit.“ Hierzu hat sie sich die Serie „J Beverly Hills“ ausgesucht. Entstanden durch einen Friseur aus Amerika, der sich vor zwanzig Jahren mit Chemikern und Biologen zusammengesetzt hat, handelt es sich hierbei um Naturprodukte. „Ohne Tierversuche“, ergänzt Manuela Muellers. „Denn ich möchte nicht, dass Tiere irgendwo für meine Arbeit gequält werden.“

In den kommenden Wochen gibt sie ihrem kleinen Friseursalon an der Süchtelner Bergstraße 54, der zwischen Alt- und Neubau der Residenz Irmgardis erreichbar ist, ein neues Aussehen. Mediterranes Flair wird sich dann zwischen den Friseurstühlen verbreiten. Geöffnet hat Manuelas Hairdesign dienstags bis freitags von 8.30 bis 17.00 Uhr mit Termin, wobei auch Termine außerhalb dieser Zeiten nach Absprache möglich sind. (nb)

Foto: Olaf Josten/Rheinischer Spiegel