Neues Notarzteinsatzfahrzeug für Schwalmtal

Die Rettungswache in Schwalmtal ist ab sofort mit einem neuen Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) ausgestattet. Der neue Mercedes Benz GLE hat 258 PS und wiegt beladen 2.780 Kilogramm. Die Höchstgeschwindigkeit ist 225 km/h, der Wagen ist mit permanentem Allradantrieb ausgestattet.

Schwalmtal – Das NEF löst das bisherige Fahrzeug von 2012 ab, das in der Rettungswache als Reserve steht. So kommt es bei Reparaturen nicht zu Ausfallzeiten.
„Das neue Fahrzeug bietet die höchste Sicherheitsstufe für die Besatzung“, sagte Dezernentin für Bevölkerungsschutz Katarina Esser bei der Übergabe und wünscht „allzeit gute Fahrt.“
Von der Rettungswache Schwalmtal werden jährlich mehr als 3.500 Rettungswageneinsätze wahrgenommen. Der Notarzt ist jährlich ca. 1.500 Mal im Einsatz.

Foto: Kreis Viersen

Der Kreis Viersen ist Träger der Rettungswache Schwalmtal. Zum Rettungswachenversorgungsbereich gehören die Gebiete der Gemeinden Brüggen (ohne die Gemarkung Bracht), Niederkrüchten und Schwalmtal. Standorte der Rettungswache sind in Schwalmtal-Waldniel sowie in Niederkrüchten-Heyen.
In Schwalmtal-Waldniel ist ein Rettungswagen, am Standort in Niederkrüchten-Heyen sind ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug stationiert. Die Fahrzeuge sind an allen Tagen rund um die Uhr besetzt. Für die Rettungswache Schwalmtal werden derzeit insgesamt 24 hauptamtliche Rettungsdienstmitarbeiter eingesetzt.