NEW nimmt drei öffentliche E-Ladesäulen in Viersen, Dülken und Süchteln in Betrieb

Die NEW baut die Infrastruktur für Elektroautos am Niederrhein immer weiter aus. Bis Ende des Jahres können Autofahrer an 30 öffentlichen E-Ladesäulen mit 59 Ladepunkten Batteriestrom „zapfen“. In Viersen wurden an der Wasserstraße, am Schultheißenhof und am Westring gleich drei weitere öffentliche E-Ladesäulen von der NEW in Betrieb genommen.

Viersen – „Wir freuen uns, durch den Ausbau der Ladeinfrastruktur das Thema Elektromobilität in der Region weiter voranzutreiben“, so NEW-Vorstand Frank Kindervatter. 19 E-Ladesäulen stehen bereits in Mönchengladbach, Schwalmtal, Geilenkirchen, Erkelenz, Heinsberg, am Kreishaus Viersen, Niederkrüchten, Tönisvorst, Wegberg, Jüchen, Korschenbroich, Hückelhoven, Wassenberg und Gangelt.

Der Strom, der an den Ladesäulen der NEW geladen wird, stammt zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen und ist CO2-frei. Betrieben werden die E-Ladesäulen von der NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, der Vertriebstochter der NEW AG. Der Strom kann bis Ende 2019 kostenfrei an den Ladesäulen „getankt“ werden.

Ihre Vorreiterrolle in Sachen E-Mobilität setzt die NEW auch innerhalb des Unternehmens konsequent fort und baut ihren eigenen Fuhrpark mit E-Autos und Pedelecs stetig aus. Seit dem vergangenen Jahr werden bei Neubeschaffungen bevorzugt Fahrzeuge mit Elektro- oder Hybridantrieb gekauft. Derzeit sind 44 E-Fahrzeuge, 10 Hybridautos, vier Hybridbusse im täglichen Einsatz. Ab Mitte 2019 kommen zusätzlich vier E-Busse für Mönchengladbach hinzu. Seit Mai gibt es auf den Betriebsgrundstücken der NEW 99 Ladepunkte für das interne Laden der E-Autos.

Foto: MabelAmber