Nicht wundern über „alleinstehende“ Blumensträuße: Heute ist „Lonely Bouquet Day“

Sabrina Meeger leitet den Floristikbetrieb Link-Meuser an der Karlstraße in Dülken. Mittlerweile schon traditionell nimmt sie heute am „Lonely Bouquet Day“ teil und hat zahlreiche Blumensträuße „ausgesetzt“, die ein neues Zuhause suchen. 

Viersen-Dülken – „Lonely Bouquet Day“, noch nie davon gehört? Dann wird es aber Zeit, denn dieser Tag lässt die Herzen der Blumenliebhaber höher schlagen. Auf die Idee gekommen war die Amerikanerin Emily, Eigentümerin eines belgischen Blumen-Pflückgartens. Um Menschen glücklich zu machen, rief sie diese besondere Aktion ins Leben, bei der Fremde sich eine Freude mit Blumen machen. Dabei wird ein Blumenstrauß ausgesetzt mit einer Karte und adoptieren darf diesen natürlich dann der glückliche Finder.

Foto: privat

Von Mexiko bis Südafrika und von England bis Australien und nun ebenfalls hier in Dülken ist dieser Tag angekommen. „Ich fand die Idee nicht nur witzig“, so Sabrina Meeger, Inhaberin des Floristikbetriebes Link-Meuser auf der Karlstraße, „auch die Möglichkeiten eine Freude zu verschenken und gleichzeitig auf das Handwerk als Floristin aufmerksam zu machen begeisterte mich.“

Dafür band sie nach der Arbeit zahlreiche kleine Sträuße, die sie kostenlos in Dülken an belebten Plätzen rund um Kirche, Spielplätze oder Eisdielen heute verteilte bzw. aussetzte. Sie hofft, dass sie vielen Menschen damit eine besondere Freude machen kann. Alle anderen, die jetzt neugierig geworden sind oder sich bedanken möchten, finden Sabrina Meeger in ihrem Betrieb an der Karlstraße 70 in Dülken und dort natürlich noch vieles mehr rund um Blumensträuße, Topfpflanzen und Gartendekoration. (nb)