Night Mover für Jugendliche im Kreis Viersen startet: 5 Euro Zuschuss auf Disco-Taxifahrt nach Hause

Junge Menschen aus dem Kreis Viersen können an Wochenenden und vor Feiertagen billiger mit dem Taxi von der Party nach Hause fahren. Dazu können sie ab sofort die App NightMover auf ihr Smartphone laden. Die Idee, dieses Modell auch im Kreis Viersen einzuführen, stammt von der Jungen Union.

Kreis Viersen – Das Modell NightMoverorientiert sich an dem gleichnamigen Modell aus dem Kreis Kleve. Gemeinsam mit dem Kreis Kleve wurde eine App zur bequemen Nutzung des NightMovers entwickelt. Die Idee, dieses Modell auch im Kreis Viersen einzuführen stammt von der Jungen Union. Sie hat bereits 2016 mit einem Antrag auf dem Kreisparteitag der CDU für dieses Anliegen geworben. Mit der energischen Unterstützung der CDU-Kreistagsfraktion wurde der Antrag in den Kreistag eingebracht und erfolgreich in die Tat umgesetzt.

„Eine attraktive Möglichkeit für junge Erwachsene nach dem Feiern weniger gut angebundene Gebiete im Kreis sicher zu erreichen. Es hat sich gelohnt als Junge Union dafür zu kämpfen“, bewertet der JU-Kreisvorsitzende Philipp Heks die Einführung des Nightmovers.

Mit der App bekommen Jugendliche im Alter von 16 bis 26 Jahren einen Zuschuss von fünf Euro pro Person auf die Taxifahrt nach Hause. Wer sich also zu viert ein Taxi teilt, kann sich über einen Zuschuss von maximal 20 Euro freuen. Der Zuschuss wird in den Nächten auf Samstag, 21. September, und auf Sonntag, 22. September, zum ersten Mal gewährt.
„Mit dem NightMover sind junge Leute mobiler, wenn nachts keine Linienbusse mehr fahren“, freut sich Kreis-Ordnungsdezernent Thomas Heil. „Ich sehe darin einen wichtigen Beitrag, um Disco-Unfälle zu vermeiden.“
Die Nutzung für die jungen Leute ist ganz einfach: Die App zeigt an, welche Taxiunternehmen im Kreis Viersen für NightMover fahren. Im Taxi müssen alle Mitfahrer mit ihrer App einen QR-Code scannen. Der letzte Mitfahrer bestätigt vor dem Aussteigen mit dem Scan eines weiteren QR-Codes den ermäßigten Fahrpreis. Die App leitet die Daten an den Kreis Viersen weiter, der den Zuschuss automatisch mit den Taxiunternehmen abrechnet.
Bis jetzt nehmen fünf Taxiunternehmen mit mehr als 50 Fahrzeugen am Projekt NightMover teil. „Wir gehen davon aus, dass wir noch weitere Partner finden“, ist Heil zuversichtlich. „Die Abrechnung ist für die Taxiunternehmen nämlich nicht mit Mehraufwand verbunden – das erledigt der Kreis über eine digitale Abrechnung.“

Der NightMover im Überblick: Nutzer müssen im Kreis Viersen wohnen, 16 bis 26 Jahre alt sein, auf jeden Fall ihre Anschrift angeben, ein Unternehmen auswählen, das auch am NightMover-Projekt teilnimmt. Die Unternehmen sind in der App gelistet und können aus der App heraus angerufen werden. Teilnehmende Taxis sind an einem NightMover-Schild im Fenster erkennbar.

Das Angebot gilt in den Nächten vor Samstagen, Sonntagen und Feiertagen. Die Fahrt darf frühestens um 22 Uhr beginnen und muss bis 6 Uhr beendet sein. Es können nur volle Gutscheinbeträge abgerechnet werden. Beispiel: Bei Fahrtkosten von 18,50 Euro könnten drei Gutschein eingelöst werden, der letzte Mitfahrer muss beim Aussteigen 3,50 Euro zahlen.

Google Play Store:
Night Mover Kreis Viersen https://play.google.com/store/apps/details?id=de.appplusmobile.nightmoverviersen&hl=de
App Store von Apple:
Night Mover Kreis Viersen
https://apps.apple.com/de/app/night-mover-kreis-viersen/id1476317123