Notfelle Niederrhein: Fünf Jahre engagierter Tierschutz aus Leidenschaft

Fünf Jahre Engagement für die Tierwelt in unserer Region, viele Nächte ohne Schlaf weil die gerade gefundenen und fast verhungerten Kitten versorgt werden müssen, Tränen weil der Welpe mit den Knopfaugen nicht überlebt hat. Aber auch fünf Jahre voller fantastischer Momente, voller Nächstenliebe und Erfüllung.

Foto: Rheinischer Spiegel

Viersen-Süchteln – Die Überbringer der Glückwünsche zum fünfjährigen Jubiläum der Notfelle Niederrhein e. V. kamen zahlreich, der Verein feierte auf dem Platz der Begleit-Sporthunde-Viersener-Hundefreunde in Süchteln mit einem bunten Sommerfest. Aus der Region sind die Notfelle Niederrhein nicht mehr wegzudenken. Der lebendige Verein mit seinen aktiven Mitgliedern stellt nicht nur viel auf die Beine, er erreicht auch viel. Verwahrloste Katzen, ausgesetzte Hunde, verletzte Kaninchen – die Mitglieder der Notfelle Niederrhein stehen rund um die Uhr den kleinen hilflosen Geschöpfen zur Seite. Ein Engagement, das nicht genug gewürdigt werden kann und ein Verein, der für Unterstützung dankbar ist.

Für ihr Sommerfest zum Jubiläum hatten sich die Beteiligten viel einfallen lassen. Vintage-Blumenkränze bastelten nicht nur die kleinen, sondern auch gerne die großen Besucher mit dem Floraldesign aus Süchteln. Ein Kreativ-Stübchen, eine Tombola, Hüpfburg, Kinderschminken, ein Spieleparcours für Kids und ein Trödelmarkt luden zum Verweilen ein. An dem bunten Treiben beteiligten sich auch die Dölker Crazy Kids mit einem Auftritt und an den Ständen präsentierten sich die Fell & Federn Wildtierhilfe, Brittas Pfotenwelt, Janne‘s Futtertreff, die Katzenbande ViG aus Neuss, der Flinke Nadelzauber und die Osteopathie für Tiere Anja Bienmüller. So fühlten sich nicht nur die Tierbesitzer wohl und blieben gerne einige Stunden, auch die Vierbeiner wurden bei den sommerlichen Temperaturen mit allem Nötigen versorgt sowie mit viel Spiel und Spaß beschäftigt.

Neben der Versorgung von wildlebenden Katzen im Westkreis, versorgt der Verein Fund- und Wildtiere, bietet zudem einmal im Monat auf dem Gelände des Hundevereins eine Tiertafel an. „Wir freuen uns über jeden Tierschützer, der etwas Zeit übrig hat und uns bei unseren Fangaktionen oder bei unseren Tierarztfahrten begleitet, aber natürlich auch über jede kleine Geld- oder Futterspende, die dringend benötigt werden“, so Nadine Ehms aus dem Vorstand der Notfelle Niederrhein e. V. Jede Kastration kostet für Männchen 42,- Euro, für Weibchen 78,- Euro – dazu kommen Kosten für Medikamente, Arztbesuche und Futter. Kosten, die der Verein durch Spenden aufbringen muss. (cs)

Der als gemeinnützig anerkannte Verein mit seinen aktuell 63 Mitgliedern ist dringend auf Futter-, Geld- und andere Sachspenden angewiesen. Ebenfalls eine Mitgliedschaft ist möglich, der Jahresbeitrag beträgt 20,00 Euro.
Notfelle Niederrhein e.V. | c/o Nadine Ehms | 02162-3604447
Spendenkonto: Sparkasse Krefeld | IBAN: DE62 3205 0000 0000 2731 51 | BIC: SPKRDE33
www.notfelle-niederrhein.de
www.facebook.com/notfelle.niederrhein

Foto: Rheinischer Spiegel