Notfelle Niederrhein suchen Hofplätze, Stallplätze oder Plätze mit viel Geduld und Freigang

Immer wieder sichert der Tierschutzverein Notfelle Niederrhein e. V. verwilderte oder halb wilde Tiere, die nach ihrer Kastration nicht an ihren Fundort zurückkönnen oder sollen.

Region – Für diese Tiere suchen die Ehrenamtlichen immer Plätze, wo sie nach kurzer Eingewöhnungszeit schalten und walten können wie sie wollen. Sie sollten regelmäßig mit Futter versorgt werden, einen trocken warmen Schlafplatz finden und die Möglichkeit haben sich dem Menschen anzuschließen, wenn sie möchten.

„Dafür hat man tolle Mäusefänger und Gesellschaft“, so die Notfelle Niederrhein. „Oft werden einst scheue Katzen mit dem Umzug oder nach einiger Zeit sogar zutraulich, manche sogar zu Schmusern.
Tiere die über uns vermittelt werden sind kastriert sowie gechipt und sind meist zwischen 6 Monate und 3 Jahren alt. Es sollte ein Artgenosse vorhanden sein, aber wir vermitteln auch Gruppen von zwei oder mehr Tieren.“ Kontakt bei Interesse oder bei Fragen: 01515 6322656 oder 0176 84950048. (opm)

Foto: Notfelle Niederrhein

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.