NRW-Koalition ermöglicht über 52.000 Euro für zusätzliches Personal der Kreismusikschule Viersen

Die NRW-Koalition stärkt die Kreismusikschule Viersen. Durch die Stärkungsinitiative Kultur der NRW-Koalition steigt die Förderung von öffentlichen Musikschulen ab 2022 um zusätzliche sieben Millionen Euro auf insgesamt über zehn Millionen Euro.

Viersen – Die NRW-Koalition stärkt die Kreismusikschule Viersen. Durch die Stärkungsinitiative Kultur der NRW-Koalition steigt die Förderung von öffentlichen Musikschulen ab 2022 um zusätzliche sieben Millionen Euro auf insgesamt über zehn Millionen Euro. Ziel der Initiative ist es, die Qualität der Bildungsangebote an den Musikschulen nachhaltig zu sichern. In den flächendeckenden Aufbau digitaler Unterrichtsangebote werden zudem 6,2 Millionen Euro zusätzlich investiert.

„Die Musikschulen in Nordrhein-Westfalen sind von herausragender Bedeutung für die musikalische Bildung von Kindern und Jugendlichen – auch hier bei uns im Kreis Viersen. Daher freue ich mich ganz besonders, dass die Kreismusikschule Viersen von den zusätzlichen Fördermitteln in Höhe von 52.080 Euro des Landes profitiert und dadurch zukunftsfester aufgestellt werden kann“, erklärt der Landtagsabgeordnete Dietmar Brockes (FDP).

„Wir haben uns als NRW-Koalition aus FDP und CDU in unserem Koalitionsvertrag das Ziel gesetzt, die Personalsituation in den öffentlichen Musikschulen deutlich zu verbessern. Wir haben unser Wort gehalten und geliefert. Ich freue mich, dass auch die Kreismusikschule Viersen künftig sich mit zusätzlichen Festanstellungen verstärken kann. Hier kann jetzt gezielt die Qualität der musikalischen Bildung gestärkt werden.“ (opm/paz)

Foto: Rheinischer Spiegel