Oberbebericher Hubertus-Schützen unterstützen Pfadfinder

Schützen verstehen es zu feiern und sie verbinden dies oft auch mit einer guten Sache. So verzichtete das diesjährige Königshaus mit Holger Ingerfeld an der Spitze beim eigenen Schützen- und Heimatfest im August auf Gastgeschenke und bat stattdessen um eine Spende für einen guten Zweck.

Viersen – Viele Abordnungen der befreundeten Bruderschaften kamen dem königlichen Wunsch gerne nach. Und auch Holger Ingerfeld griff nochmals selbst ins Portemonnaie, so dass insgesamt ein Betrag von 500 Euro zusammenkam. Als Empfänger entschieden sich die Majestäten für die Viersener Pfadfinder.

In dieser Woche übergab König Holger Ingerfeld in Begleitung von Präsident Hans-Willi Pergens dem Vertreter der DPSG St. Remigius Viersen Lukas Seng den wertvollen Umschlag. Das Geld soll der dringend notwendigen Sanierung des Pfadfinderhauses an der Hohlstraße in Viersen zugutekommen.

Foto Bruderschaft: Hans-Willi Pergens, Lukas Seng, Holger Ingerfeld