Oedt, Waldniel, Hinsbeck: Zu Hause fit bleiben – Kooperation von Sportvereinen in Corona Zeiten

Das Corona Virus hat die Welt fest im Griff und greift massiv in unseren Alltag ein. Schulen und Kindergärten sind geschlossen, in vielen Bereichen herrscht Stillstand, das Leben findet zu Hause statt. Besondere Zeiten fordern besondere Maßnahmen. In Zusammenarbeit mit dem OSC Waldniel und dem VfL Hinsbeck setzt der TuS Oedt ein Zeichen.

Oedt/Waldniel/Hinsbeck – Auch wenn der reguläre Trainingsbetrieb seit Mitte März ruht, bieten die drei Vereine vom Niederrhein (andere Vereine können sich gerne beteiligen) allen Sportinteressierten seit einer Woche schon Abwechslung im Alltag an.

Unter dem Motto: „Wir bleiben – fit – zu Hause“ sind nicht nur die jeweiligen Mitglieder, sondern alle aufgerufen Übungen aus den Bereich: Dehnen, Stabilisation, Koordination, Beweglichkeit usw. auszuführen – natürlich unter Beachtung der derzeitigen Regeln. Gerne sollen sich die Sportler bei ihren Übungen filmen zu lassen und den Vereinen diese Videos zukommen zu lassen. Mindestens bis zur Wiederaufnahme des regulären Trainingsbetriebes werden im Internet unter https://www.tus-oedt.de/ und den Facebookseiten der Vereine OSC Waldniel, VfL Hinsbeck und TuS Oedt täglich mindestens ein Beitrag unserer aktiven Sportler veröffentlicht und alle anderen zur Nachahmung animiert. Sehr gerne können dann die eigenen Ausführungen der Übungen auch in die Diskussionen der Facebookbeiträge gepostet werden.

So soll gerade in diesen Zeiten der Zusammenhalt gestärkt werden, positive Gedanken in den Mittelpunkt gelangen und den Eltern sowie Kindern Ideen für aktive Beschäftigungen geboten werden. Diese Aktion folgt den TuS Oedt Leitbildern: „Sport als Mittel zur Gesundheitsförderung und zur Steigerung der eigenen Lebensqualität zu sehen“. Flankierend sind die Sportler und die jeweiligen Trainingsgruppen aufgerufen durch selbst gemalte Bilder rund um den Sport sowie durch gemeinsame Foto Collagen kreativ und abwechslungsreich tätig zu werden. Dadurch soll das Zusammengehörigkeits-Gefühl auch ohne gemeinsames Präsenztraining gesteigert werden. Die Schlagworte: „Wir bewegen Menschen – jetzt erst Recht“ und „#alleinsamstatteinsam“ werden so mit Leben gefüllt werden.

Foto: privat