Optendrenk empfängt das Nettetaler Prinzenpaar Hubert I. und Rita I. zum „Närrischen Landtag 2019“

Der CDU-Landtagsabgeordnete Marcus Optendrenk hat zum „Närrischen Landtag 2019“ das Prinzenpaar Hubert I. und Rita I. aus seiner Heimatstadt Nettetal empfangen. Gemeinsam mit mehr als 123 Prinzenpaaren, Dreigestirnen, Prinzessinnen und Prinzen aus allen Landesteilen waren sie zur Eröffnung der politischen Karnevalssaison im Parlamentsgebäude in Düsseldorf zu Gast. Begleitet wurden sie dabei von den Hofdamen Gisela Selder und Marlene Siemes sowie Prinzenführer Patrick Glock.

Nettetal – „Der Karneval hat eine lange Tradition in unserem Land und ist ein wichtiges Kulturgut, vor allem aber wird er von Ehrenamtlern gemacht. Und das Ehrenamt ist die gute Seele unserer Gesellschaft. Denn das Leben in den Vereinen geht weit über die närrische Session hinaus – hier sind Menschen füreinander da”, sagte der Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen, André Kuper bei der Feier in der Bürgerhalle des Landtags. Sowohl Landtagspräsident Kuper als auch der CDU-Fraktionsvorsitzende Bodo Löttgen nahmen sich dankenswerterweise persönlich Zeit für das Nettetaler Prinzenpaar.

Die fünfte Jahreszeit in Nordrhein-Westfalen verbindet seit Jahren Brauchtum, Tradition und Innovation, weil sie sich quasi jedes Jahr mit Umzugswagen und Kostümen neu erfindet. „Ich bin dankbar für das ehrenamtliche Engagement und den Besuch im Landtag, der zeigt, dass der karnevalistische Brauch eine wichtige Rolle für den Zusammenhalt in der Gesellschaft spielt. Wegen Menschen wie Prinz Hubert I. und Prinzessin Rita I. sowie den vielen ehrenamtlichen Helfern und Aktiven, ist und bleibt der Karneval in Nettetal und im Kreis Viersen jedes Jahr ein besonderes Ereignis!“, so Marcus Optendrenk.

Foto: CDU