„O’zapft is!“: Im Bockert wurde zünftig gefeiert

Bereits zum siebten Mal feierte die St. Peter und Paul-Schützenbruderschaft ihr Oktoberfest im Josef-Lind-Haus neben der Bockerter Kirche mit rund zweihundert Festgästen.

Viersen-Bockert – Pünktlich zum Fassanstich durch den Präsidenten Helmut Klee war die Stimmung beim Oktoberfest der St. Peter und Paul-Schützenbruderschaft bereits im vollen Gange. Gekonnt mit drei Schlägen sicherte er die Bier-Versorgung für den Abend, der von einem engagierten Team unter Teamleiter Andreas Harmes organisiert wurde.
Für die Musik sorgte DJ Detlef (Belk) mit mitreißender Oktoberfestmusik und auch für das leibliche Wohl war gesorgt – ein Buffet natürlich mit bayrischen Spezialitäten und original Wiesenbier durfte dabei nicht fehlen. Die Veranstaltung konnte dabei zudem auf eine Besonderheit verweisen, denn gegen eine Spende für die Bockerter Schützenjugend war es möglich einen freiwilligen Alkoholtest durchführen zu lassen. Bis in den Morgengrauen wurde gefeiert – und so manches Auto blieb verantwortungsbewusst stehen. (mh)

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming