Parents For Future im Kreis Viersen machen mit Baumschildern aufmerksam

Wer durch den Alten Tierpark in Süchteln geht, wird erkennen, dass viele Bäume neuerdings mit Schildern und Kreuzen geschmückt sind. Die Schilder sind beschriftet mit Klima-Sprüchen, als würden die Bäume durch sie demonstrieren.

Viersen-Süchteln – „Wir verbessern das Stadtklima“ oder „Ich bin (d)ein Klimaschützer“, sind nur zwei der Aufrufe, mit denen die Gruppe Parents For Future im Kreis Viersen auf die aktuell geplante Umgestaltung des Süchtelner Tierparks aufmerksam machen will. Auch beschriftete Kreuze und die einigen schon bekannte Klimaschutzengel schmücken dort viele Bäume.

Laut den Plänen der Verwaltung soll die bisherige Bausubstanz – Pergolen, Beton-Wasserbecken – abgerissen und mindestens vier Bäume gefällt werden. „Es geht den Verantwortlichen vermutlich darum, Fördermittel für die Neugestaltung in Anspruch nehmen zu können. Aber auch Eigenmittel in Höhe von 200.000 Euro müssten aufgebracht werden“, so die Initiatoren. „Die Parents For Future im Kreis Viersen sagen „Nein“ zu diesen Plänen, weil allein schon das Fällen von Bäumen vor dem Hintergrund der Klimakrise sehr bedenklich ist, weil Bäume bekanntlich bei Hitze für Kühlung sorgen und klimaschädliches CO2 binden.“

Am kommenden Dienstag dieser Woche wird im Dülkener Bürgerhaus ab 18 Uhr über die Entscheidung zu den Plänen beraten. Dann tagt nämlich der städtische Ausschuss für Stadtentwicklung und -planung. Ein Antrag der Grünen liegt vor, in dem sie einen Alternativvorschlag beantragen, bei dem auf Fällungen gesunder Bäume verzichtet werden kann. Die Parents rufen auf, die öffentliche Sitzung als Zuschauer*innen zu verfolgen, damit das Interesse für die Politiker sichtbar wird. Die Parents for Future im Kreis Viersen sehen eine schonende Sanierung als günstigere und klimafreundlichere Alternative zur geplanten Umgestaltung. „Aus zweifelhaften Beweggründen verheizt die Stadt unsere Zukunft und die unserer Kinder und Enkel.“ (opm/paz)

Foto: Parents For Future im Kreis Viersen