Pfadfinder bringen das Friedenslicht nach Dülken

Die Friedenslichtaktion 2020 steht unter dem Motto „Frieden überwindet Grenzen“. In diesem Jahr wird die Friedenslichtaktion allerdings, wie so vieles, anders ablaufen als sonst. Dennoch möchten die Pfadfinder der Pfarrei St. Cornelius und Peter, dass das Friedenslicht möglichst viele Menschen in Dülken und Boisheim erreicht.

Viersen-Dülken – Das Friedenslicht aus Bethlehem findet auch in der aktuellen Situation einen Weg. Es wird brennen und leuchten und davon erzählen, dass Jesus, das Licht der Welt, alle Dunkelheit vertreibt. Die Friedenslichtaktion 2020 steht unter dem Motto „Frieden überwindet Grenzen“. In diesem Jahr wird die Friedenslichtaktion allerdings, wie so vieles, anders ablaufen als sonst. Aufgrund der aktuellen Coronapandemie ist es nur bedingt möglich das Friedenslicht in einer großen Aktion in der Dülkener Messe um 18:30 Uhr zu verteilen, da sowohl Sitzplätze, als auch die Mitgestaltungsmöglichkeiten der Pfadfinder dieses Jahr leider begrenzt sind.

Dennoch möchten die Pfadfinder der Pfarrei St. Cornelius und Peter, dass das Friedenslicht möglichst viele Menschen in Dülken und Boisheim erreicht und somit dem Motto Grenzen überwinden gerecht wird. Am Samstag den 19.12.2020 stehen sie zur Marktzeit von 10:00 – 11:30 Uhr und nach der Hl. Messe um 18.30 Uhr vor und in der Kirche St. Cornelius, in der Gemeinde Herz Jesu nach dem Gottesdienst um 17.00 Uhr und verteilen dort das Friedenslicht gegen eine freiwillige Spende. Wer sich das Friedenslicht nach Hause holen möchte, sollte ein geeignetes Windlicht oder etwas Ähnliches mitbringen.

Foto: Rheinischer Spiegel