POLIZEI-MG: Versuchter Mord – Tatverdächtiger in Haft

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach und der Polizei Mönchengladbach

Mönchengladbach, Neuss (ots) – Seit dem 27.6.2021 ermittelt eine Mordkommission der Polizei Mönchengladbach wegen eines versuchten Tötungsdeliktes zum Nachteil eines 39-jährigen Mannes aus Neuss, der lebensgefährlich in Mönchengladbach Wickrath aufgefunden worden war.

Mit der letzten Meldung wurde die Öffentlichkeitsfahndung nach dem 32-jährigen Tatverdächtigen A. Sch. eingeleitet: https://rheinischer-spiegel.de/polizei-mg-versuchter-mord-oeffentlichkeitsfahndung-alex-schlei/

Die weiteren intensiven Ermittlungen der Mordkommission führten am Abend des 4.8.2021 zur Ermittlung des Aufenthaltsortes des Beschuldigten, gegen den ein nationaler und europäischer Haftbefehl vorliegt.

Am späten Abend nahm die Mordkommission den Tatverdächtigen in einer Mönchengladbacher Wohnung widerstandslos fest. Zivilfahnder des Einsatztrupps und Diensthundeführer waren zur Unterstützung in diesen Einsatz eingebunden.

Am 5.8.2021, vormittags, verkündete eine Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Mönchengladbach den Haftbefehl wegen versuchten Mordes und gewährte dem Tatverdächtigen rechtliches Gehör. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Nach wie vor können über die bereits gemachten Angaben hinaus aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Auskünfte gegeben werden. (wr)