Polizei Viersen sucht einen entlaufenen Straftäter aus der LVR-Klinik Süchteln

Der 59-jährige Straftäter, der in der LVR-Klinik in Süchteln untergebracht ist und im Laufe des gestrigen Tages gegen 11:00 Uhr geflohen war, ist am Abend gegen 22:30 Uhr wieder freiwillig in die LVR-Klinik zurückgekehrt./mikö (420)


Die Polizei Viersen ist auf der Suche nach einem entlaufenen Straftäter, der aus der LVR-Klinik am späten Vormittag geflohen ist. Der 59-jährige Mann war dort aufgrund einer Verurteilung untergebracht. 

Viersen-Süchteln – Am Freitag floh der 59-jährige Peter R. aus den Rheinischen Kliniken in Süchteln. Dort war der wegen Körperverletzungsdelikten verurteilte Mann nach § 63 Strafgesetzbuch untergebracht.

Peter R. ist ca. 1,70 Meter groß und etwa 70 Kilo schwer. Er ist schlank und ist an beiden Armen tätowiert. Er hat kurze graue Haare und blaue Augen. Zum Zeitpunkt des Entweichens trug Peter R. vermutlich einen schwarzen Jogginganzug mit weißer Schrift. Erste Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch ein Personenspürhund eingesetzt wurde, blieben bislang ohne Erfolg.

Die Polizei fahndet öffentlich mit einem Bild nach Peter R. Dieses finden Sie im Fahndungsportal NRW unter folgendem Link: https://polizei.nrw/fahndungen/bekannte-tatverdaechtige/viersen-suechteln-straftaeter-aus-lvr-klinik-geflohen

Hinweise auf den Aufenthaltsort von Peter R. bitte an die Polizei in Viersen über den Notruf 110 oder an jede andere Polizeidienststelle. Zentrale Telefonnummer der Polizei Viersen: 02162/377-0.