Prime Climb: So schön kann Mathe sein!

Das Brettspiel Prime Climb von ThinkFun weckt den Spaß am Rechnen! Würfeln, Pläne schmieden, die Mitspieler zurück zum Start scheuchen und mit der eigenen Spielfigur das Ziel erreichen: So verführt dieses schnelle und farbenfrohe Spiel Kinder ab 10 und Erwachsene dazu, Mathe von seiner attraktiven Seite kennenzulernen. Ob Homeschooling oder Spieleabend, Prime Climb eignet sich perfekt für alle, die Mathe schon lieben, und die, die es bisher nur tolerieren.

Ostercountdown – „Durch den ausgefallenen Mathematikunterricht sind viele Kinder in Gefahr, den Faden im mathematischen Lernen zu verlieren,“ berichtet Dr. Jörg Kwapis vom Zentrum zur Therapie der Rechenschwäche. Rechenspiele wie Prime Climb können Kindern und Eltern dabei helfen, die Zusammenhänge von Zahlen gemeinsam zu erforschen.

Die versteckten Bausteine der Zahlenwelt
Prime Climb ist spielerisches Lernen, wie es sein sollte: Mit dem Mathespiel entwickeln Spieler ein Gefühl für Zahlen und entdecken die Muster hinter ihren Berechnungen. Dabei hilft eine geniale Farbcodierung: Auf dem Spielfeld mit den Zahlen von Null bis 101 wird jede Primzahl andersfarbig dargestellt. Alle weiteren Zahlen können durch Multiplizieren dieser Primzahlen gebildet werden. Deshalb bekommen sie ihren individuellen Farbcode nach dem Baukastenprinzip: Wenn die Zwei orange ist und die Drei grün, dann ist die Sechs halb orange und halb grün. So werden Multiplikation und Division geschickt visualisiert. Was die Spieler hier intuitiv erfassen, nennen die Experten Primfaktorzerlegung.

Spannung, Spaß und Spieldynamik – dank Mathe!
Gleichzeitig ist Prime Climb ein richtiges Spiel, das Spaß macht – nicht obwohl es Mathe beinhaltet, sondern gerade deswegen. Zwei Würfel, zwei Spielfiguren und vier verschiedene Grundrechenarten: Das sorgt für einen riesigen Spielraum, in dem jeder Spieler flexibel Entscheidungen treffen und sowohl spielerische als auch mathematische Strategien entwickeln kann. In welcher Reihenfolge werden die gewürfelten Zahlen eingesetzt? Und ist ein Schritt zurück mit „minus“ oder „geteilt“ vielleicht die bessere Option? Zufällige Spielelemente wie Würfel oder Aktionskarten sorgen zudem für Dynamik und noch mehr taktische Möglichkeiten. „Die Mathematik kann dann Spaß machen, wenn sie zur gedanklichen Auseinandersetzung einlädt und herausfordert. Und vor allem dann, wenn meine Gedanken und Lösungen nicht immer mit Zensuren bewertet werden.“, verrät Dr. Jörg Kwapis.

Für Zahlenprofis und Mathe-Gegner
Prime Climb fordert heraus und ist dennoch einfach genug, dass es niemanden frustriert. Es wurde von den Mathematikern Daniel Finkel und Katherine Cook für Kinder und Erwachsene ab zehn Jahren entwickelt. Das Spiel ermöglicht es, Mathe mal anders kennenzulernen – visuell, bunt und intuitiv – gemeinsam mit Freunden, Klassenkameraden oder der Familie.

Wir verlosen drei Exemplare!

Sie möchten gewinnen? Dann senden Sie uns bis zum 30. April 2021 eine Mail über unser Kontaktformular!
Stichwort: Prime Climb

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.