Projektwochen im AKH – Pflegeschüler leiten Stationen

„Die größte Herausforderung ist, nicht in Hektik zu verfallen“, sagt Chantal Hoffmann. Die 20-jährige Pflegeschülerin aus Viersen war gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen fast zwei Wochen lang für den Betrieb zweier Stationen (Krankenpflege und Kinderkrankenpflege) im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen zuständig – eigenverantwortlich und selbstständig.

Viersen – Die sogenannten Projektwochen der Pflegeschüler sind seit vielen Jahren fester Bestandteil der dreijährigen Ausbildung von Krankenpflegeschülern am AKH Viersen.
„Man spürt schon eine hohe Verantwortung“, findet Chantal Hoffmann, die auf Station 1C (Kardiologie) vor einem Terminplan sitzt. Alle Abläufe müssen strukturiert abgearbeitet werden, um eine bestmögliche Pflege der Patienten zu gewährleisten, betont sie. Zu den Aufgaben der Pflegeschüler gehörten unter anderem die Grundpflege der Patienten und ihnen nach ärztlicher Anordnung Medikamente zu verabreichen. Außerdem organisierten sie Termine, bereiteten Krankenzimmer vor und waren Ansprechpartner bei Fragen von Patienten und Angehörigen.

Alleine waren die Pflegeschüler dabei aber nicht. Stets mit Rat und im Bedarfsfall auch mit Tat zur Stelle war das examinierte Pflegepersonal des AKH Viersen. „Die Schüler konnten das erlernte Fachwissen unter realen Bedingungen in die Praxis umsetzen. Das ist immer eine große Motivation für die Schülerinnen und Schüler“, erläutert Nadine Lafontaine, Pflegedienstleitung am AKH Viersen und selbst langjährig erfahrene Praktikerin in der Krankenpflege.

Die Leitung einer Station habe viel mehr Facetten, als zunächst gedacht, bemerkt auch Chantal Hoffmann. „Der Kontakt zu den Patienten ist jetzt viel intensiver. Das macht großen Spaß“, so die 20-Jährige. Das notwendige Zeitmanagement und die vielen organisatorischen Aufgaben seien aber umfangreicher, als sie erwartet hatte. Schmunzelnd fügt sie hinzu: „Jeden Tag haben wir ein bisschen mehr Routine bekommen. Die Projektwochen sind für uns ein großer Gewinn.“

Bereitet ein Krankenzimmer in der Kinderklinik vor: Sophie Reinhold, Schülerin der Kinderkrankenpflege auf der Station P3, bei den Projektwochen des AKH Viersen. Foto: Carsten Preis