Rahser in diesem Jahr erneut ohne Schützen- und Heimtfest

Rahser Schützen sind schon mitten in den Vorbereitungen zum Schützen- und Heimatfest 2021 … so oder so ähnlich hätten die Notburga Schützen aus dem Rahser gerne auch in diesem Jahr die Vorfreude auf das beliebte Schützenfest angekündigt.

Viersen-Rahser – Auf seiner Sitzung am 08.06.21 hat sich der Vorstand schweren Herzens entschlossen, auch das Schützenfest 2021 abzusagen. „Nicht zuletzt wegen unserer sozialen Verantwortung unseren Gästen aber auch unseren Schützenbrüdern und -schwestern gegenüber, ist es mehr als selbstverständlich, dass wir unser Schützenfest nicht feiern“, sagte Präsident Alexander Wassen nach der Sitzung. „Wir werden aber als Zeichen der Hoffnung und aus Traditionsbewusstsein einige, markante Stellen im Rahser schmücken“, ergänzte sein Vizepräsident und regelmäßiger Co-Moderator bei den Zeltveranstaltungen, Uwe Westermann.

So wird das Ehrenmal auf der Nauenstraße besonders herausgeputzt, mit einer Girlande geschmückt und die Schützenfahnen aufgehängt. Auch an der Kirche wird geschmückt und auf der Sittarderstraße wird am „Schützenfestfreitag“ am 4. Wochenende im August der Zeltmaien mit der Bundes-, der Landes- und der Stadtfahne mit Unterstützung und im Einklang mit der Corona Schutzverordnung zu den Klängen des Viersener Tambour-Corps aufgerichtet. „An dem „Schützenfestsonntag“ werden wir, soweit möglich, in Uniform an der Gemeindemesse teilnehmen. Das ist für uns Ehrensache“, sagte Präsident Alexander Wassen weiter.

Anschließend wird der Geschäftsführende Vorstand mit dem Königshaus und den Jugendmajestäten zum Ehrenmal gehen, um auch unserer Toten zu gedenken“, sinnierte Präsident, Alexander Wassen wehmütig. „Aber wir wollen optimistisch in die Zukunft schauen. Deshalb haben wir die Vorbereitungen für nächstes Jahr anlaufen lassen, weil wir davon ausgehen und hoffen, im Jahr 2022 am 4. Wochenende im August 2021 in einem toll geschmückten Rahser und einem wohl gefüllten Zelt wieder ein Schützenfest feiern können, auf dem dann auch der von uns langersehnte Vogelschuss stattfinden wird“, sagte er abschließend. (opm/paz)

Bereits im vergangenen Jahr gab es „Sommerbrauchtum light“ im Rahser aufgrund der aktuellen Corona-Situation. Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming