Regenbogen-Fahne am Kreishaus gehisst

Als Zeichen gegen Homophobie und Diskriminierung weht heute vor dem Kreishaus in Viersen die Regenbogen-Fahne. Anlass ist das heutige Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Ungarn.

Viersen – Die UEFA hat verboten, das Münchener Stadion in Regenbogen-Farben zu beleuchten. Der Kreis Viersen bezieht dazu klar Stellung und hisst symbolisch die Regenbogen-Farben.
„Die Bürger- und Freiheitsrechte gelten für alle. Darum setzen wir als Kreis Viersen ein Zeichen für Toleranz, Vielfalt und ein friedvolles Miteinander,“ betont Landrat Dr. Andreas Coenen. (opm/paz)

Foto: Kreis Viersen