Reuter-Arbeitsplätze in Viersen nehmen stetig ab

In Rheindahlen baut das wachsende Badunternehmen Reuter ein großes Logikzentrum. Auf einer Fläche von 80.000 m² entstehen bis 2020 Lager und Logistikhallen, sowie ein Abholbereich für Privatkunden. Nicht erst dann zieht Reuter die bisherigen Arbeitsplätze aus Viersen ab, denn zurzeit entstehen in Düsseldorf Büroflächen. In den neuen modernen Büros werden größtenteils Mitarbeiter eingesetzt, die bisher am Standort in Viersen tätig waren.

Viersen/Düsseldorf – Der Fach- und Onlinehändler für Bad, Leuchten und Wohnen investiert in künftiges Wachstum und eröffnet einen zweiten Bürostandort. Neben den Mitarbeitern, die in der Zentrale der Reuter Unternehmensgruppe in Viersen beschäftigt sind, werden nun Kollegen ihre Tätigkeit am Standort Düsseldorf aufnehmen.
Dafür wurden im Düsseldorfer Medienhafen insgesamt rund 1.500 Quadratmeter Büroflächen angemietet, die direkt über dem Reuter Store liegen. Die Expansion in die NRW-Landeshauptstadt ist eine Reaktion auf das dynamische Wachstum der Unternehmensgruppe. In den neuen modernen Büros werden größtenteils Mitarbeiter eingesetzt, die bisher am Standort in Viersen tätig waren.

reuter.de Store und Office im Medienhafen Düsseldorf (c) Reuter Europe

Dadurch werden wesentliche Bereiche der Unternehmenszentrale nach Düsseldorf verlagert. Diese decken neben der Geschäftsführung auch die Abteilungen Marketing, Public Relations, Web-Entwicklung, Human Resources und Recht ab und werden in Zukunft punktuell durch weitere Mitarbeiter verstärkt. Wie die Kollegen in Viersen können die Mitarbeiter in Düsseldorf ebenfalls Benefits wie das tägliche kostenlose Frühstücksbuffet, kostenfreies Obst und weitere Vergünstigungen nutzen.

„Wir freuen uns natürlich über den Erfolg unseres Onlineshops und das damit verbundene Wachstum der Unternehmensgruppe, das sich auch in der steigenden Anzahl unserer Mitarbeiter zeigt. Dementsprechend sind wir kontinuierlich auf der Suche nach gut ausgebildeten E-Commerce-Fachkräften“, erklärt Geschäftsführer Bernd Reuter. „Qualifizierte Bewerber können auf dem Arbeitsmarkt mittlerweile aus einer Vielzahl von Angeboten wählen. Mitunter spielt dann bei der Wahl des Arbeitgebers neben Faktoren wie Arbeitsinhalten und Betriebsklima auch der Standort eine signifikante Rolle. Mit den Büroflächen im Düsseldorfer Medienhafen schaffen wir ein attraktives Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeiter“, so Reuter weiter.

Anfang 2017 war es für die Viersener Wirtschaft zu einem harten Schlag gekommen, denn Reuter gab bekannt seine Zentrale endgültig in Mönchengladbach ansiedeln zu wollen. Damit war Viersen-Mackenstein, wo reuter.de derzeit die meisten Mitarbeiter zur Miete untergebracht hat, als Standortalternative aus dem Rennen. Reuter selbst hatte bei der Entscheidung seines Neubaus auch auf das angespannte Verhältnis mit Viersens SPD-Bürgermeisterin Sabine Anemüller und fehlende Mediation durch die Stadt mit den Mackensteiner Anwohnern hingewiesen.

Zudem entsteht in Rheindahlen in den kommenden Jahren auf einer Fläche von insgesamt rund 33.000 Quadratmetern ein neues hochmodernes Logistikzentrum mit integriertem Bürogebäude. Es handelt sich um eines der ersten Gebäude dieser Art und Größenordnung in Deutschland, das keine Zwischenwände aufweist. Gearbeitet wird mit einem vollautomatischen Palettenhochregal. Der Warentransport erfolgt über ein fahrerloses Transportsystem (FTS).

Die Mitarbeiter, die aktuell in Viersen beschäftigt sind, werden ihren Arbeitsplatz mit Eröffnung des neuen Logistikzentrums nach Mönchengladbach verlagern. Darüber hinaus entstehen rund 200 zusätzliche Stellen in Rheindahlen. Insgesamt werden an diesem Standort dann rund 400 Mitarbeiter tätig sein. Wesentliche Teile der Verwaltung wie etwa die Geschäftsleitung, die Abteilungen Human Resources und Recht sowie die Öffentlichkeitsarbeit sind mittlerweile nicht mehr in Viersen-Mackenstein, sondern im Düsseldorfer Medienhafen tätig. Sobald der neue Hauptfirmensitz im Mönchengladbacher Nordpark eröffnet ist, wird auch die Verwaltung komplett aus Viersen abgezogen und nach Mönchengladbach verlegt. (opm/cs)


Bad Reuter zieht die Firmenzentrale aus Viersen ab