Ride of Silence – Gedenken in Weiß an getötete Radfahrer und Radfahrerinnen

Jedes Fahr sterben auf deutschen Straßen über 400 Radfahrer und obwohl die Unfalltoten im Straßenverkehr insgesamt rückläufig sind, stieg die Zahl der getöteten Fahrradfahrer seit 2010 um mehr als 15 % Prozent.

Mönchengladbach – Weltweit erinnern Radfahrer mit der Ride of Silence an jedem dritten Mittwoch im Mai daran und auch der ADFC-Mönchengladbach nimmt teil. Am kommenden Mittwoch, 19. Mai, besuchen die Teilnehmenden Corona-gerecht per Rad und in stillem Gedenken die vier in Mönchengladbach aufgestellten Ghost bikes, in weißer oder heller Kleidung. Start der 26 Kilometer-Fahrt ist um 18:30 Uhr auf dem Marktplatz Rheydt. (opm/paz)

Fotos: Guido Possehl