Roahser Häer konnte trotz Corona sein Füllhorn ausschütten

„Im Dezember 2020 musste ich wegen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen den Frühschoppen am 2. Weihnachtstag absagen, bei dem ich meinen Nachfolger gekürt hätte“, sagte Mario Baum jetzt der Presse.

Viersen-Rahser – „Gleichzeitig musste ich auch die beliebte Brezelverlosung absagen, bei der immer eine stattliche Summe für die Institutionen und Vereine gesammelt wurde und die immer eines der ersten gesellschaftlichen Highlights im Rahser war“, ergänzte er.

Um aber nicht ganz mit der Tradition zu brechen, hatte Mario Baum mit einigen Alt-Häere dann die Idee entwickelt eine Online-Verlosung auszuprobieren. So wurde kurzerhand eine E-Mail-Seite geschaltet auf der dann Brezel und Lose bestellt werden konnten. Parallel dazu wurden Preise organisiert und am 05.01.2021 traf man sich Corona-konform, ordnete die bestellten Lose den jeweiligen Bestellern zu und Ellen Baum, Ehefrau des amtierenden Roahser Häer, zog die Lose. Die bestellten Brezeln und die gezogenen Preise wurden dann an dem darauffolgenden Wochenende mit Hilfe fleißiger Hände verteilt.

Alles in Allem kam bei diesem Experiment eine stattliche Bestellung von 90 kleinen und 60 großen Brezeln zusammen und es konnte wieder eine Summe von rund 2.000 Euro an die folgenden Vereine und Institutionen verteilt werden:

– Tambour Corps Viersen
– Dart-Club Viersen-Rahser
– Jugend-Feuerwehr
– Förderverein der Kindertagesstätte „Hand-in-Hand Ene-mene-Miste e.V.“
– SC Viersen-Rahser
– Kindergarten St. Notburga
– Schützenjugend St. Notburga
– St. Martins-Verein Oberrahser
– St. Martins Verein Rahser West
– Förderverein Kinderkarneval
– Budo Club Viersen
– Messdiener der Pfarre St. Notburga

Leider können die Gelder nicht wie in den letzten Jahren im Rahmen eines gemütlichen Abends verteilt werden, sondern werden durch den Roahser Häer selbst oder einen der Alt-Häere unmittelbar an die Empfänger übergeben. Die Preislisten können noch bis zum 31.01.2021 bei Michael Mertens nach vorheriger Terminabsprache unter 0152/53081609 eingesehen werden.

„Im Dezember 2020 musste ich wegen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen den Frühschoppen am 2. Weihnachtstag absagen, bei dem ich meinen Nachfolger gekürt hätte“, sagte Mario Baum jetzt der Presse. Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming