Roahser Häer lädt online zur Verlosung und zum Brezelverkauf ein

Nachdem der noch amtierende Roahser Häer, Mario Baum, in der vergangenen Woche die Absage für die Kür seines Nachfolgers und die Brezelverlosung verschicken musste, ist er noch einmal mit einigen Alt-Häeren ins Gespräch gekommen und eine neue Idee zur Unterstützung der Kinder und Jugendlichen im Rahser wurde geboren.

Viersen-Rahser – Um die Tradition nicht zu brechen und auch den Institutionen, die im Rahser für die Jugend aktiv sind, doch ein wenig unter die Arme greifen zu können, laden die Roahser Häere online zu einer Verlosung und zum beliebten Brezelverkauf ein.

Unter der E-Mail-Adresse: RoahserHaer@gmx.de  können Teilnehmer in der Zeit vom 26.12.2020 bis zum 03.01.2021 unter Angabe des Namens und der Adresse verbindlich Brezel zum Preis von 3,50 € (Kleiner Brezel) und 6,50 € (großer Brezel) bestellen. „Ich werde dann die Brezel bei einem Viersener Bäcker backen lassen, mit einigen Helfern am 08. sowie 09.01.2021 zu dem jeweiligen Besteller bringen und das Geld entgegennehmen“, so Mario Baum. „Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass 0,50 €/Brezel in den Spendentopf für die Rahser Kinder fließen. Selbstverständlich nehmen die Helfer und ich dann auch gerne zusätzliche Spenden entgegen, die wir dann ebenfalls in den Spendentopf fließen lassen.“

Unter der gleichen E-Mail-Adresse möchten die engagierten Ehrenamtler auch Lose zum Preis von 0,50 € anbieten. Die Alt-Häere und der amtierende Roahser Häer werden bemüht sein ähnlich attraktive Preise anzubieten wie bei der ordentlichen Brezelverlosung, um so den Spendentopf noch weiter aufzufüllen. Auch diese Gelder werden sie am 08. und 09.01.21 abholen und die Preise dann auch schon an die Gewinner verteilen. „Ich hoffe, dass viele von diesem Angebot Gebrauch machen, um in dieser schweren Zeit den Kindern im Rahser eine schöne Heimat geben zu können“, so der Roahser Häer 2020/21, Mario Baum.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming