Roahser Häer unterstützt Einrichtungen für Kinder im Rahser

Erneut hatte die Brezelverlosung zu einem stolzen Spendenergebnis geführt. Am vergangenen Wochenende konnte nun der amtierende Roahser Häer, Mario Baum, elf Einrichtungen mit einer wichtigen Unterstützung überraschen.
Von RS-Redakteurin Nadja Becker

Viersen-Rahser – Bereits seit vielen Jahrzehnten ist es Tradition, dass der in jedem Jahr neu gewählte Roahser Häer für die Vereine und Einrichtungen im Rahser eintritt. Nichts hat sich bis heute daran geändert und auch heute noch steht die Brezelverlosung im Mittelpunkt einer Spendensammlung, mit der ein wichtiger finanzieller Beitrag geleistet wird. Insgesamt 2.000 Euro konnten in diesem Jahr bei der Veranstaltung Anfang Januar erzielt werden, die am vergangenen Wochenende nun durch den amtierenden Roahser Häer, Mario Baum, an die Vertreter der Vereine und Institutionen in der Sektion Rahser übergeben werden konnten.

In diesem Jahr durften sich über eine Spende freuen das Tambour Corps Viersen, der Dart-Club Viersen-Rahser, die Jugend-Feuerwehr, der Förderverein der Kindertagesstätte „Hand-in-Hand Ene-mene-Miste e.V.“, der SC Viersen-Rahser, der Kindergarten St. Notburga, die Schützenjugend St. Notburga, der St. Martins-Verein Oberrahser sowie der St. Martins Verein Rahser West, der Budo Club Viersen und der Förderverein Kinderkarneval, der seine Spende bereits beim Kinderbüttennachmittag im Roahser Gürzenich entgegennehmen konnte. (nb)

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming