Rosenmontagszug in Dülken wird mit 148 Einheiten ziehen

Der Vaterstädtische Verein hat die Zugplanung für den Rosenmontag im nächsten Jahr abgeschlossen und lädt zur nächsten Zugversammlung ein.

Viersen-Dülken – Am 4. März 2019 zieht der närrische Lindwurm wieder durch die Dülkener Straßen, mittlerweile wurde auch die Zugplanung durch den Vaterstädtischen Verein abgeschlossen. 148 Einheiten werden im kommenden Jahr teilnehmen. Die nächste Zugversammlung findet am 29. Januar 2019 statt (um 19.00 Uhr für die Fußgruppen und ab 20.00 Uhr für die Wagen). An diesem Abend ist dann auch der „Zuggroschen“ und ggf. die GEMA-Gebühr fällig.

Der „Vaterstädtische Verein zur Förderung des Rosenmontagszuges“ existiert übrigens bereits seit 1965. Als Vorgänger„verein“ gilt der „Rosenmontags-Ausschuss“, der seit 1950 den Rosenmontagszug plante und organisierte. Ihm gehörten Mitglieder der Narrenakademie, Angestellte der Stadt Dülken und der Karnevalsgesellschaft Orpheum an. Seit 1992 trägt der heutige Verein die Kürzung „Vaterstädtischer Verein Dülken“ als Namen. (dt)

Foto: Rheinischer Spiegel

„Wenn et Hätz dich röf“: Rosenmontag in der Dülkener Narrenstadt