RSN spendete Nikoläuse für die Bewohner des Dülkener Theresienheims

Mit einer Spendenaktion zur adventlichen Zeit bedachte der Raumpflegedienst Sternchen aus Nettetal in diesem Jahr die Senioren des Dülkener Seniorenzentrums an der Theresienstraße. Passend zum hauseigenen Weihnachtsmarkt gab es ein süßes Schmankerl und eine Überraschung für jeden Bewohner.
Von RS-Redakteurin Ebru Ataman

Viersen-Dülken/Nettetal – Der Weihnachtsmarkt im Dülkener Theresienheim gab den passenden Rahmen für die diesjährige Spendenaktion des Raumpflegedienstes Sternchen Nettetal (RSN), der sich eine süße Überraschung für jeden Bewohner des Seniorenzentrums hatte einfallen lassen. 120 Schokoladennikoläuse warteten bereits auf die Übergabe und natürlich darauf, den Senioren eine Freude zu bereiten. Dagmar Schürzmann, die Einrichtungsleiterin des Teresienheims nahm die Spende gerne mit einigen Bewohnern entgegen, die Sascha und Maria Hagenschneider (www.rsn-nettetal.de) mitgebracht hatten.

Vor einigen Wochen hatten sie in den sozialen Netzwerken nach passenden Einrichtungen für ihre Nikolausaktion gefragt, das Theresienheim war mehrfach genannt worden. „Vom ersten Augenblick an fiel uns die Herzlichkeit in dieser Einrichtung auf, mit der hier im Hause gearbeitet wird“, so Sascha Hagenschneider, der sich von dem internen Weihnachtsmarkt der Einrichtung begeistert zeigte. Sascha Hagenschneider bietet mit seiner Firma Gebäude- und Objektreinigungsdienstleistungen an, darunter Fenster-, Sanitär-, Fassaden-, Büro- oder Polsterreinigungen. Nach einem erfolgreichen Jahr ist es ihm wichtig etwas an soziale und gemeinnützige Projekte und Einrichtungen zurückzugeben, bereits seit einigen Jahren werden in jedem Jahr andere Einrichtungen mit einer besonderen Aktion bedacht. (ea)

Foto: privat

RSN hilft – „Weil uns Kinder am Herzen liegen!“