Rücksichtslose und gefährliche Fahrweise – Polizei Brilon sucht Fahrzeug mit Viersener Kennzeichen

Ein Autofahrer flüchtete am Donnertagabend vor der Polizei. Um ein schweren Unfall zu verhindern, brach die Polizei die Verfolgung ab. An dem Auto waren Kennzeichen aus dem Kreis Viersen (VIE) angebracht.

Brilon/Kreis Viersen – Gegen 22 Uhr fuhr ein graue VW Polo auf der Altenbürener Straße in Richtung Bestwig. Weil der Fahrer seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte und ein Rücklicht defekt war, beabsichtigte ein Streifenwagen den VW anzuhalten und zu kontrollieren. Der Polo-Fahrer hielt zunächst am Fahrbahnrand an. Nach wenigen Sekunden beschleunigte er jedoch wieder und flüchtete vor der Kontrolle. Mit einer Geschwindigkeit von über 100km/h fuhr der Autofahrer durch Altenbüren. Unmittelbar vor einer Kurve überholte der Polo zwei Autos. Auch durch Antfeld raste der Mann mit über 100 km/h. Aufgrund der rücksichtslosen und gefährlichen Fahrweise des Flüchtigen brach die Polizei die Verfolgung ab.

Eine direkt eingeleitete Fahndung nach dem grauen VW-Polo blieb ohne Erfolg. An dem Auto waren Kennzeichen aus dem Kreis Viersen (VIE) angebracht. Ermittlungen an der Anschrift des Fahrzeughalters ergaben, dass das Auto vor wenigen Wochen verkauft wurde. Die weiteren Ermittlungen hierzu dauern an. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen etwa 35- bis 48-jährigen Mann mit Glatze und einer hageren Statur. Die Polizei fragt: Wem ist der graue VW-Polo mit Viersener Kennzeichen am Donnerstag aufgefallen. Wer kann Angaben zu dem Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizei in Brilon unter 02961 – 90 200 entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis