Sankt Martinsverein Berliner Höhe spendete an Einrichtungen

„Ein weiteres Jahr ohne Martinsfest, das kommt nicht in die Tüte.“ Diesen einstimmigen Beschluss hat der Vorsitzende des Martinsvereins Berliner Höhe Jürgen Zeh in der Mitgliederversammlung im Bürgerbüro zum Anlass genommen die Anregungen, Gedanken und Wünsche der Aktiven in die Tat umzusetzen.

Viersen – Am 05. November zieht der Martinszug über die Berliner Höhe. Unmittelbar nach dem Zug findet hinter dem Feuerwehrgebäude die traditionelle Mantelteilung statt. Die Anwohner der Berliner Höhe wurden bereits mit einem Flyer über die gute Nachricht informiert. Da es aus organisatorischen Gründen in diesem Jahr leider keine Tütenausgabe geben wird, hat der Martinsverein Ende Oktober im Bürgerbüro an verschiedene Einrichtungen eine Geldspende überreicht.

Die Übergabe der Spenden wurde vom Sankt Martin, alias Bernd Weiß persönlich vorgenommen. Dem Sankt Martin ist es ein besonderes Anliegen und eine Herzensangelegenheit gerade den Kindern etwas Gutes zu tun. Vier Einrichtungen sind Partner der Straßengemeinschaft Berliner Höhe e.V., wenn es unter anderem um die Unterbringung sowie Betreuung der fast 130 Kinder im Bereich der Berliner Höhe geht. Mit der Unterstützung des Martinsvereins können die Kindergärten und Schulen ihre geplanten internen Martinsaktivitäten finanzieren. (opm)

Foto: Verein