Schichtwechsel – Polizei Viersen war beim Perspektivwechsel dabei

„Es war ein sehr interessanter Tag, den ich heute erlebt habe. Ich war überrascht, wie viele neue Dinge ich bei der Polizei Viersen kennengelernt habe“, sagt Klaus Böhmer, Mitarbeiter und Werkstadtrat bei ‚Impuls‘ in Kempen, einer Einrichtung des Heilpädagogischen Zentrums Krefeld-Viersen.

Kempen/Viersen – Schichtwechsel, so heiß der bundesweite Aktionstag, bei dem Menschen mit Handicap den Arbeitsplatz mit Menschen ohne Handicap tauschen. Heute begrüßte die Kreispolizei Viersen Herrn Böhmer und zeigte ihm Polizeiarbeit aus erster Reihe. „Das war wirklich beeindruckend, so nah mal die Polizeiarbeit kennengelernt zu haben.“ Herr Böhmer tauschte seinen Arbeitsplatz mit Wolfgang Goertz von der Kreispolizei: „Beim HPZ arbeiten Menschen mit den verschiedensten Einschränkungen zusammen. Sie haben dort ihren Platz gefunden und sind sehr glücklich und stolz auf das, was sie leisten.“ Es ist gut, dass jedes Jahr für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Aktionstag ‚Schichtwechsel‘ angeboten wird. Ein lohnenswerter Perspektivwechsel. /kb/wg (1261)

Wolfgang Goertz und Klaus Böhmer (v.l.) (Foto: Polizei Viersen)