Schornsteinfegermeister Heinz Ritters wird neuer Kreuzritter

Drei Stunden vor der Hochzeit seiner Tochter Nadine überraschten der Vorsitzende der KG „Die Kreuzherren Wickrath“ Stefan Schmitz und der Sprecher der Kreuzritter Norbert Spieker, den designierten Kreuzritter Heinz Ritters in seinem Haus auf der Verdistraße in Wickrath mit der Nachricht, dass er neuer Kreuzritter wird.

Stefan Schmitz, Heinz Ritters, Norbert Spieker

Mönchengladbach-Wickrath – Zwei freudige Ereignisse an einem Tag hatte er schon lange nicht mehr erlebt. Heinz Ritters ist vielen Wickrathern und auch über den Stadtteil hinaus aus seiner Tätigkeit als (Scharüüt) Schornsteinfegermeister bestens bekannt. Er ist verheiratet mit Ehefrau Sylvia und hat mit ihr zwei Mädchen und zwei Jungen zustande gebracht.

Auf der Jahreshauptversammlung der KG wurde er in geheimer Abstimmung zum 36. Kreuzritter gewählt. Damit zeichnet die Gesellschaft jedes Jahr eine Persönlichkeit aus, die sich um das Brauchtum und das Vereinsleben in Mönchengladbach, insbesondere in Wickrath, verdient gemacht hat.

Die Attribute treffen auf Heinz Ritters im besonderen Maße zu. Er war 2001 und 2016 Schützenkönig in der St. Hubertus Bruderschaft Wickrathhahn und Prinz im Dreigestirn 2008/09 in Wanlo. In vielen Vereinen bringt er seine Schaffenskraft ein. So z.B. in der Schützengesellschaft Wickrath, der Bruderschaft Bettrath, bei den Matrosen – Kreuzer Emden-Wickrathhahn, im Heimat- und Verkehrsverein Wickrath und der Freiwilligen Feuerwehr, um nur einige zu nennen.

Ein würdiger Repräsentant des Brauchtums, so Norbert Spieker, der auch wieder die Laudatio auf den neuen Kreuzritter halten wird, wenn er im November durch das Stadtoberhaupt in der Volksbank Mönchengladbach-Wickrath zum Ritter geschlagen wird.

Mit den besten Glückwünschen verabschiedete man sich und freut sich auf eine tolle Session 2019/2020 und dem Motto: Gladbach (Wickrath), ein jeckes Narrennest.  (Text & Foto: Kreuzritter)