Schottische Töne in der Viersener Festhalle

Am Donnerstag, 11. November macht in der Viersener Festhalle am Hermann-Hülser-Platz 1 das fahrende schottische Musikfestival „Highland Blast“ Station. Einlass ist um 19 Uhr, ab 20 Uhr gibt es Live-Auftritte von der Paul McKanna Band, der Folkband Tannara und Rebecca Hill an der schottischen Harfe. Eintritt 16 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Viersen – Das Festival bietet einen aktuellen Einblick in die junge schottische Musikszene. Die hat sich der Musik ihrer Heimat zwischen Tradition und Moderne verschrieben. Da werden Dudelsack, Scots Songs, fetzige Tunes und mitreißender Stepdance mit einem herzhaften Schluck Single Malt Whisky auf zeitgenössische Art unter ein Barett gebracht. Die Band um Paul McKenna unterlegt das unverwechselbare Timbre des Singer-Songwriters sowohl atmosphärisch mit Fiddle und Whistle als auch druckvoll mit Banjo und Percussion. Das Folk-Quartett Tannara würzt tradierte Töne mit Anklängen an Indie Rock und Electronica. Mit der ganz eigenen Eleganz ihrer Arrangements rundet Rebecca Hill an der keltischen Harfe die Show ab.

Es gilt die so genannte 3G-Regel: Nur vollständig geimpfte, genesene oder getestete Personen haben Zugang. Ein entsprechender Nachweis ist auf Verlangen vorzuzeigen. Auf den Laufwegen gilt die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes, am Sitzplatz darf dieser abgenommen werden.

Weitere Informationen sowie einen Link zum Ticketkauf bietet die Webseite

Highland Blast – Schottisches Musikfestival


Karten im Vorverkauf gibt es darüber hinaus beim städtischen Ticketing, Heimbachstraße 12, 41749 Viersen, Telefon 02162 101-466 oder -468 (dienstags bis freitags von 8:30 bis 12:30 Uhr und donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr). (opm)

Foto: Sandy Butler