Schützen in MG-Dorthausen mit neuer Führung

Der Heimatverein und die St. Christophorus Schützenbruderschaft MG-Dorthausen hat am 25. Januar 2019 auf der Jahreshauptversammlung ein fast komplett neues Team gewählt. Nach 23 Jahren Vorsitz ist Wilfried Theißen (67) nun auf eigenen Wunsch nicht mehr 1. Vorsitzender und Präsident.

Mönchengladbach – Zuvor war er von 1989 bis 1996 1. Geschäftsführer. Aufgrund seines herausragenden und langjährigen Einsatz (30 Jahren in Führungsfunktion im Verein) für die Schützenbruderschaft und den Heimatverein Dorthausen wurde er zum Ehrenvorsitzenden gewählt und steht dem neuen Team als Freund und Ratgeber weiter, aber jetzt im Hintergrund zur Verfügung.

Neuer 1. Vorsitzender und Präsident wurde Christian Storms (45) der zuvor 16 Jahre 1. Schriftführer und 4 Jahren als Beisitzer im Vorstand aktiv war.

  • Die Ergebnisse:
    Ehrenvorsitzender: Wilfried Theißen (Foto unten)
    1. Vorsitzender und Präsident: Christian Storms,
    2. Vorsitzender und Vize Präsident: Norbert Probst,
    1. Geschäftsführer: Günter Gehrmann,
    2. Geschäftsführer: Norbert Zangs,
    1. Kassierer: Paul Randerath,
    2. Kassierer: Werner Weyermanns,
    1. Schriftführerin: Doris Kohnen,
    2. Schriftführerin: Marion Heußen.
    Beisitzer: Heinz-Willi Heynckes (Kothausen), Georg Wollensack (Kolbusch), Ute Druch (Verlosung), Rosi Hayes (Verlosung), Kevin Hayes, Ralf Storms (Webmaster) Alexander Cremer (Marinegruppe), Max Temur (Jugend)

Alle Wahlen waren einstimmig bei einer Teilnahme von 68 Mitgliedern. Wir haben somit alle Altersgruppen und vor allem auch Frauenpower im Vorstand! Es wartet einen Menge Arbeit auf den neuen Vorstand, denn bereits direkt nach Karneval am 9.3.2019 ist Königsproklamation mit anschließender Feier (Proklamiert wird als König Dieter Klatt mit seinen Ministern Peter Dumke und Rene Druch).

Am 10.3.2019 ist die Feier für Menschen mit und ohne Handicap. In diesem Jahr darf der Verein erstmalig das Foyer der Red Box als Veranstaltungsräumlichkeiten nutzen, die uns Geschäftsführer Michael Hilgers mit seinem Team dankenswerter Weise zur Verfügung stellt und somit unseren Veranstaltungen eine neue Heimat und auch Chance gibt. Der alte Veranstaltungsort die Mehrzweckhalle Gerkerath ist nicht mehr nutzbar und wird leider abgerissen.    (Bericht/Bilder: Christian Storms)