Schulsport mit Verein: Anne-Frank-Gesamtschule Viersen

Der Schulleiter der Anne-Frank-Gesamtschule Viersen, Dr. Martin Landman, und Dieter Finken von der Regionaldirektion der AOK haben einen Kooperationsvertrag für ein Projekt im Rahmen der Zusammenarbeit mit der KSG OH-DO-KWAN Dülken e.V. unterzeichnet.

Viersen – Mit dabei Thomas Schneider, Vorsitzender des Vereins als DTU lizenzierter Tae Kwon Do-Lehrer im Schulsport, und die beiden Tae-Kwon-Do-Sportler Melinda aus der 5c und Julien aus der 8b der Anne-Frank-Gesamtschule Viersen, die in dieser Sportart bereits aktiv sind. In der AG „Respekt erweisen durch Zweikampfsport“ soll mehrperspektivisch sportliches Handeln gefördert werden.

Dabei steht aber nicht nur der rein sportliche und gesundheitliche Aspekt im Focus. Vor allem soziale Werte werden auch in den Vordergrund gerückt. „Es soll sich herumsprechen, dass man freudvoll beim Kämpfen, etwas für Körper und Geist tun kann und dabei lernt „Respekt voreinander“ zu entwickeln“, sagte der Vorbereiter und Organisator, Bernd Greven, der das Projekt mit großem Aufwand der Jury von Ministerium und AOK vorgestellt und damit erfolgreich an die Viersener Schule geholt hat.

Foto: Anne-Frank-Gesamtschule Viersen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.