Screeningfahrzeug im Kreis Viersen stark gefragt – Mehr als 1400 Corona-Tests in Einrichtungen im November

Mit dem steigenden Infektionsgeschehen nimmt auch der Betrieb im Corona-Screeningfahrzeug des Kreises Viersen zu. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben im vergangenen November insgesamt 1.404 Coronatests durchgeführt.

Kreis Viersen – Mit dem Screeningfahrzeug untersucht der Kreis Viersen – unterstützt durch die Hilfsorganisationen – gezielt das Infektionsgeschehen an Schulen, Kindertagesstätten, Seniorenheimen, Wohnformen der Eingliederungshilfe sowie weiteren Einrichtungen.

Am Vormittag testen die Mitarbeiter die Kontaktpersonen der Hotspots an Schulen. Da durch die Hygienekonzepte der Schulen nur wenige Personen betroffen sind, geschieht dies zentral in Viersen. Von Erzieherinnen, Erziehern und Kindern an Kitas werden vor Ort in der jeweiligen Einrichtung Abstiche genommen. Da Abstandsregelungen an Kitas aufgrund des Alters der Kinder nur schwierig umzusetzen sind, wird in der Regel jeweils eine gesamte Gruppe getestet. Auch in Senioren- und Pflegeheimen wird in vielen Fällen die gesamte Einrichtung auf das Corona-Virus untersucht – insbesondere dann, wenn sich Bewohner und Beschäftigte unterschiedlicher Wohnbereiche mischen. Grundsätzlich hat die Testung der vulnerablen Risikogruppe in Seniorenheimen Vorrang gegenüber Schulen und Kitas. Hier fährt das Screening-Mobil auch kurzfristig raus und testet bei einem Ausbruch mehrfach.

Wie stark die unterschiedlichen Altersgruppen betroffen sind, zeigt ein Blick auf die insgesamt 421 Neuinfektionen zwischen Donnerstag, 26. November, und Mittwoch, 2. Dezember:
0 bis 18 Jahre: 72 Neuinfektionen (34 männlich, 38 weiblich)
19 bis 30 Jahre: 57 Neuinfektionen (29 männlich, 28 weiblich)
31 bis 50 Jahre: 116 Neuinfektionen (51 männlich, 65 weiblich)
Über 50 Jahre: 176 Neuinfektionen (68 männlich, 108 weiblich)
Das arithmetische Mittel liegt in dieser Zeitspanne bei 44,5 Jahren, der Median bei 47 Jahren und der Modus bei 50 Jahren.

Ein Kommentar

  1. „Ich sag mal Wahr“ Ab Frühjahr werden die Corona Zahlen extrem runter gehen.Zur Bundestagswahl im September,sind die Infektionszahlen nahe Null.Die aktuell Regierenden feiern ihren Erfolg und werden kalt durch ein aussergewöhnliches Wahlergebnis abgewählt.Die Coronazahlen steigen wieder rapide weil die Impfungen nicht langfristig vor der Infektion schützt.Jetzt muss ich nur noch einen Wettanbieter finden,der meine Wette annimmt.

Kommentare sind geschlossen.