Sebastian Schinkels ergänzt als Cheftrainer das Team von Niersia Neersen

Als Cheftrainer hat der Viersener Sebastian Schinkels nach seinem Weggang vom SC Viersen-Rahser nun bei Niersia Neersen eine neue Aufgabe übernommen.
Von RS-Redakteur Dietmar Thelen

Viersen/Willich – Erst vor Kurzem waren der SC Viersen-Rahser und Trainer Sebastian Schinkels verschiedene Wege gegangen. Der 38-Jährige war nach dem Aufstieg in die Kreisliga B und dem Aufbau einer leistungsstarken Mannschaft auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Diese werden ihm nun in Willich-Neersen geboten, wo Schinkels ganz frisch den Posten des Cheftrainers übernommen hat.

Während auf den Plätzen zwar Corona-bedingt aktuell pausiert wird, laufen die Planungen hinter den Kulissen weiter. Für die neue Saison waren bei Niersia Neersen Gespräche mit verschiedenen Kandidaten geführt worden. Kurz vor Ostern fiel nach guten Gesprächen und positiven Gemeinsamkeiten dann die Entscheidung auf Sebastian Schinkels, der seine Arbeit Ende März aufnehmen wird. Vorsitzender Tim Hollenbenders unterstrich die getroffene Zusammenarbeit als Chance für den neuen Cheftrainer und den Verein. (dt)

Foto: Niersia Neersen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.