Selbstgebastelte Adventskalender – Pflegeschüler sorgen für Vorweihnachtsstimmung

Verschärfte Hygieneregelungen, Kontakt- und Besuchsbeschränkungen: Die Pandemiezeit macht den Krankenhausaufenthalt für die Patienten nicht leichter. Der Oberkurs der Kranken- und Kinderkrankenpflegeschule des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) Viersen stellte sich deshalb die Aufgabe, ein wenig Licht in die dunkle Pandemiezeit zu bringen.

Viersen – „Ich finde, das ist ihnen wunderbar gelungen“, sagt Dr. Thomas Axer, Geschäftsführer des AKH Viersen begeistert. Drei mannshohe, selbstgebastelte Adventskalender zieren die Eingangsbereiche des AKH Viersen, der Kinderklinik St. Nikolaus und des Krankenhauses Nettetal.

Wie gestaltet man einen Adventskalender für ein Krankenhaus pandemie- und hygienegerecht und sorgt gleichzeitig für Vorweihnachtsstimmung? Die Lösung: anregende Lektüre anstatt Leckereien und witzige Designideen. Im Eingangsbereich des AKH haben die Schüler ein Rentier mit roter Nase im Comic-Stil gezeichnet, umgeben von Säckchen und Sternen. In der Kinderklinik St. Nikolaus wurde die Form eines Rentiers aus Holz ausgesägt, bemalt und mit Säckchen beklebt. Variante drei befindet sich im Krankenhaus Nettetal. Dort beherbergt ein Weihnachtsbaum aus grüngepunkteten Geschenkekartons die Türchen.

Hinter jedem von ihnen finden die Patienten und Mitarbeitenden vorweihnachtliche Gedichte und Rezepte, Anekdoten und kleine Geschichten, die für Momente der Abwechslung im Krankenhausalltag sorgen. Beteiligt an dem Projekt waren Schüler der Gesundheits- und Krankenpflege des AKH Viersen und des Krankenhaus Nettetal sowie Schüler der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege der Kinderklinik St. Nikolaus.

„Wir werden die Idee sicher weiterentwickeln“, berichtet Ilona Thelen, Leiterin der Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe Viersen (AGP). Die AGP wurde im vergangenen Jahr als gemeinsame Pflegeschule durch die Zusammenführung des Fachseminars für Altenpflege des Caritasverband für die Region Kempen-Viersen, der Krankenpflegeschule des St. Irmgardis-Krankenhauses Süchteln und der Kranken- und Kinderkrankenpflegeschule des Allgemeinen Krankenhauses Viersen neu gegründet. An ihr werden zukünftig über 300 Auszubildende in Pflegeberufen unterrichtet.

Der Oberkurs der Kranken- und Kinderkrankenpflegeschule des AKH Viersen sorgt mit seinen selbstgebastelten Adventskalendern für vorweihnachtliche Stimmung. Die drei Kalender sind in den Eingangsbereichen des AKH, der Kinderklinik St. Nikolaus und des Krankenhauses Nettetal ausgestellt. Foto: Alois Müller