Service Wohnen – selbstbestimmt im Alter

Seit Mai dieses Jahres waren weitere 20, der insgesamt 28 Wohnungen im Viersener „Haus Cordes“ Service-Wohnen bezugsfertig.

Viersen – Während bereits vorab viele Mietverträge geschlossen werden konnten und die ersten Mieter – trotz der aktuellen Pandemie – ihre Wohnungen pünktlich zum Mai bezogen haben, wurde es danach bei der Vermietung weiterer Wohnungen, den Umständen geschuldet, zunächst ruhiger.

Seit einigen Wochen nimmt das Interesse an den barrierearmen, altengerechten Wohnungen in unmittelbarer Citynähe nun wieder deutlich zu. Aktuell sind deshalb nur noch vier Wohnungen (2 x 53 qm, 44 qm, 49 qm) zu vergeben. Insgesamt sind es dann 73 Wohnungen für ältere Menschen, die sich in der Vermietung und Verwaltung der Unternehmensgruppe Seniorenzentrum der Ev. Kirchengemeinde Viersen befinden. Die 45 Wohneinheiten des Unternehmensbereichs DIAKONIA – Betreutes Wohnen im „Belgischen Viertel“ sind zurzeit komplett bewohnt.

Für Interessierte gibt es aber eine Warteliste. Ansprechpartnerin für das Immobilienmarketing „Haus Cordes“ und Diakonia Betreutes Wohnen im „Belgischen Viertel“: Susanne Thewißen-Beckers, Tel. 02162/1025491 Mobil: 0160/1588655 Mail: s.thewissen@sgv-viersen.de

Foto: Seniorenzentrum der Ev. Kirchengemeinde Viersen gGmbH