Sirenen in Viersen – Brand auf Süchtelner LVR-Gelände

Die Feuerwehr Viersen wurde am frühen Nachmittag zu einem Brand auf dem LVR-Gelände gerufen, nachdem nach aktuellen Informationen Brandgeruch im 4. Obergeschoss festgestellt worden war. Aufgrund des Brandortes wurde ein Sirenensignal ausgelöst.

Viersen-Süchteln – Mit mehreren Einsatzwagen waren Rettungs- und Feuerwehrkräfte zum LVR-Gelände in Süchteln ausgerückt. Das Feuer selbst wurde schnell unter Kontrolle gebracht. Nach bisherigem Stand wurde niemand verletzt, die Brandursache wird aktuell ermittelt. (nb)

Update: Ein kleiner Brand im Bereich eines Aufzugs löste den Großalarm aus, der wegen des Sireneneinsatzes im gesamten Stadtgebiet wahrgenommen werden konnte. Kräfte aller Einheiten der Feuerwehr Viersen einschließlich des Rettungsdienstes samt Notärzten waren nach Süchteln gefahren. Auch ein für Großeinsätze ausgerüsteter Einsatzleitwagen aus Kempen wurde alarmiert.
Dieser konnte aber schon auf der Anfahrt wieder umdrehen.

Das Feuer war bereits gelöscht, als die Rettungskräfte eintrafen. Teile des betroffenen Gebäudes waren stark verraucht und mussten von der Feuerwehr gelüftet werden. Personen kamen nach ersten Erkenntnissen nicht zu Schaden. Die meisten Einheiten konnten rasch wieder einrücken.
Einsatzende für die Feuerwehr war gegen 19:15 Uhr.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming