Sonder-Telefon des städtischen Ordnungsamtes Viersen nicht mehr aktiv

Das Ordnungsamt der Stadt Viersen bietet ab sofort kein eigenes Corona-Infotelefon mehr an. Wer Fragen zu den aktuell gültigen Regeln der Corona-Schutzverordnung des Landes hat, kann sich an das entsprechende Infotelefon des Landes wenden.

Viersen – Dieses Angebot unter der Telefonnummer 0211 9119-1001 steht montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 18:30 Uhr zur Verfügung.

Hintergrund ist die neuerliche Änderung der Corona-Schutzverordnung durch das Land NRW. Durch die Einführung der Inzidenzstufe 0 sind die Einschränkungen aus der Verordnung weitgehend aufgehoben worden. Noch bestehende Verpflichtungen erläutert das Land. Besondere Regelungen für das Gebiet der Stadt Viersen bestehen nicht mehr.

Das gilt auch für den Fall, dass die Regelungen erneut verändert werden oder für den Kreis oder das Land eine andere Inzidenzstufe ausgerufen wird. Die Stadt kann zudem weiterhin keine Auskünfte zu Impfungen geben.
Das ist dem Kreis-Gesundheitsamt und der Kassenärztlichen Vereinigung vorbehalten. Beide unterhalten dazu entsprechende Telefonauskünfte. Deren Rufnummern und Sprechzeiten sowie weitere Informationen gibt es auch im jeweiligen Internetangebot.

Das Angebot der kostenlosen Erstberatung für Unternehmen zur Fragen rund um Corona bleibt bestehen. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Viersen nimmt Anfragen unter der Telefonnummer 02162 101-9719 entgegen.
Telefonzeiten sind montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr. (opm/paz)