Sparda-Bank unterstützt Jugendförderung im Kulturquartett

Bereits zum vierten Mal präsentieren engagierte Bürger aus Süchteln, Viersen, Boisheim und Dülken ab Juni ein vielseitiges Programm mit Veranstaltungen für alle Generationen. Für die Jugend gab es nun eine Spende aus dem Sparda-Bank-Fördertopf für den Verein Child’s Horizon e. V., der den Betrag für diesen Bereich im Kulturquartett entgegennahm.

Viersen – Es gibt viele Menschen, denen das Kulturleben in Viersen sehr am Herzen liegt und dieses auch mit persönlichem Einsatz nach vorne bringen wollen. Initialzündung zum Projekt Kulturquartett war der Aufruf des „Dülkener Haus des nostalgischen Klanges“ und seinem Betreiber, Volkmar Hess, ein ortsteilverbindendes Kulturprogramm ins Leben zu rufen.

Die Initiative „Kulturquartett“ wird in diesem Jahr bereits zum vierten Mal das kulturelle Angebot in den Mittelpunkt stellen und ein Programm für alle Generationen bieten. Für die Unterstützung der Jugendprojekte gab es deshalb eine Spende der Sparda-Bank Viersen, die Filialleiterin Kim Mines in der vergangenen Woche an die Vereinsvorsitzende und Kulturquartett-Mitglied Iris Kater, Initiator Volkmar Hess und Kulturquartett-Mitglied Concetta Minardi Cillufo übergeben hat. „Die nächste Generation an die Kultur in Viersen heranzuführen, in ihnen eine Flamme für Theater, Musik und Tanz zu entzünden, dass ist eines der Ziele dieser gemeinsamen Arbeit“, so Iris Kater, Vorsitzende des Vereins Child’s Horizon. „Deshalb unterstützt unser Verein mit großer Freude die Initiative Kulturquartett.“

v. l. Volkmar Hess, Concetta Minardi Cillufo, Kim Mines, Iris Kater. Foto: Sparda-Bank/Kulturquartett

Beim diesjährigen Kulturquartett werden auch vorhandene, anspruchsvolle Kapazitäten aufgegriffen, die es vor Ort schon gibt. Denn hier sind die kommerziellen Kulturanbieter ebenso beheimatet wie private Kulturschaffende aus den Bereichen, Film, Literatur, Theater, Musik, Tanz und Spiel. Diese kulturellen Ressourcen werden zu einer Veranstaltungsreihe gebündelt, deren Programmpunkte in Viersen, Süchteln, Dülken und Boisheim stattfinden.

Soziale Kompetenz wird im Arbeitskreis Kulturquartett großgeschrieben: Alle Beteiligten, die meisten davon ehrenamtlich, sind überaus engagiert und professionell unterwegs um jedes Event zu einem Highlight werden zu lassen. Nur so und durch die Unterstützung einiger Sponsoren sowie die große Unterstützung durch zahlreiche Gewerbetreibende ist es möglich, alle Programmpunkte kostenfrei anzubieten. „Das Schöne in dieser Arbeitsgruppe ist der gemeinsame Umgang miteinander, der neue Ideen und Mitstreiter offen begrüßt“, so Initiator Volkmar Hess. „Ich bin mir sicher: Viersen entwickelt sich in diesem Jahr zu einem außergewöhnlichen Kultur-Treffpunkt.“ (cs)