Sperrung nach bisher ungeklärtem Unfall auf der Sittarder Straße

Bereits am Donnerstagmorgen war ein Bus aus bisher ungeklärten Gründen auf der Sittarder Straße in ein parkendes Auto gefahren. Dabei sei der Bus zunächst auf die Gegenfahrbahn geraten, hatte dann plötzlich zum Grünstreifen die Richtung gewechselt und war dort gegen das parkende Auto geknallt.

Viersen – Glück im Unglück hatte der einzige Fahrgast eines Busses am Donnerstag um 8.50 Uhr. Dieser krachte nach einem Schlenker auf der Gegenfahrbahn auf dem Grünstreifen der rechten Fahrbahn frontal in ein dort parkendes Fahrzeug. Der weibliche Fahrgast verletzte sich dabei leicht, die Sittarder Straße allerdings musste eine Zeitlang gesperrt werden, da der Bus zudem einen Baum bei seinem Aufprall umgeschmissen hatte. (cs)

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming