St Irmgardis Bruderschaft Dornbusch feierte bei bestem Sommerwetter

Traditionell feierte die Bruderschaft St. Irmgardis von 1663 e. V. zu Viersen-Dornbusch traditionell am ersten Sonntag nach dem Patronatstag ihrer Schutzheiligen auf dem Festplatz an der Barionstraße ihr beliebtes Sommerfest mit befreundeten Schützen.

Viersen-Dornbusch – Nach dem morgendlichen Wortgottesdienst, der von Roland Christians und Monika Dörkes aus den Reihen der Bruderschaft geleitet wurde, sowie dem Totengedenken kamen an diesem sonnigen Spätsommertag über 400 Gäste nach Dornbusch – erstmals wieder nach der langen Zeit des ruhenden Schützenbrauchtums und unter Einhaltung der 3G-Regeln.

Die St Irmgardis Bruderschaft Dornbusch feierte bei bestem Sommerwetter. Foto: Privat

Ebenfalls die kleinen Gäste erlebten auf einer Hüpfburg, einem Karussell oder beim Eisschlecken einen kurzweiligen Nachmittag. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich auch der CDU-Bundestagskandidat Dr. Martin Plum mit seiner Familie sowie der Landtagsabgeordnete Dr. Marcus Optendrenk.

Für die musikalische Begleitung sorgte erstmals der Musikverein 1849 e.V. Schönecken, der seinen Jahresausflug an den Niederrhein organisiert hatte. So trieb ein mehrstündiges Platzkonzert die Stimmung auf dem Festplatz auf den Siedepunkt – nicht verwunderlich, dass das Zusammenkommen erst weit nach Einbruch der Dunkelheit endete. (opm/paz)

V. l. Henriette Gehse (stellv. Kreisvorsitzende der CDU Kreis Viersen), CDU-Bundestagskandidat Dr. Martin Plum. Foto: Privat