St. Irmgardis-Krankenhaus gemeinsam mit Hospital zum Heiligen Geist zum Alterstrauma-Zentrum re-zertifiziert

Das Alterstrauma-Zentrum des Hospitals zum Heiligen Geist in Kempen ist von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) erfolgreich re-zertifiziert worden. Das Zertifikat haben die Kempener Unfallchirurgen gemeinsam mit der Geriatrie des St. Irmgardis-Krankenhauses Süchteln erhalten.

Kempen/Viersen-Süchteln – Mit der erneuten Zertifizierung stellt das Alterstrauma-Zentrum seine umfangreiche Behandlungsqualität unter Beweis. „Seit 2016 arbeiten wir in der Alterstraumatologie mit der Klinik für Geriatrie des St. Irmgardis-Krankenhauses Süchteln zusammen“, erläutert Dr. Stefan Hinsenkamp, Chefarzt der Kempener Unfallchirurgie, die Kooperation.

„Unfallchirurgie und Geriatrie arbeiten Hand in Hand – das ist eines der Kriterien, mit dem wir die Re-Zertifizierungs-Kommission der DGU überzeugen konnten“, erläutert Hanns-Peter Klasen, Chefarzt der Geriatrie des St. Irmgardis-Krankenhauses Süchteln. Weil bei älteren Menschen der Heilungsprozess nach Verletzungen häufig problematisch verläuft, soll das Vorgehen im Rahmen des zertifizierten Alterstrauma-Zentrums sicherstellen, dass die Patienten eine bestmögliche interdisziplinäre Versorgung bekommen.

Während sich die Kempener Chirurgen auf die eigentliche Verletzung konzentrieren, sind bei der Nachsorge Unfallchirurgen wie Geriater gleichermaßen gefragt. „So kann beispielsweise frühzeitig erkannt werden, ob ein Patient eine Lungenentzündung oder eine andere zusätzliche Erkrankung hat – und wir können entsprechend schnell reagiert“ zeigt Hanns-Peter Klasen die Vorteile der Kooperation beider Häuser auf. Die Unfallchirurgen und Geriater werden durch qualifizierte Pflegekräfte und Notfallmediziner in der interdisziplinären Versorgung unterstützt.
Das „AltersTraumaZentrum DGU®“ ist ein Qualitätssiegel, das in einem unabhängigen Zertifizierungsverfahren erworben wird. So soll langfristig flächendeckend die unfallchirurgische Versorgung einer immer älter werdenden Bevölkerung verbessert werden. Eine Übersicht zu den Alterstrauma-Zentren gibt es unter: http://bit.ly/1NJlDLt

Das gemeinsame Alterstrauma-Zentrum des Kempener Hospitals zum Heiligen Geist und des Süchtelner St. Irmgardis-Krankenhauses ist erfolgreich re-zertifiziert. Die beiden Chefärzte, Hanns-Peter Klasen (Süchteln, 4.v.l.) und Dr. Stefan Hinsenkamp (Kempen, 3.v.l.) freuen sich mit ihren Teams. Foto: Andreas Baum