St. Martin Verein spendet an Süchtelner Jugendeinrichtungen

Am Martinstag freuten sich nicht nur die Süchtelner Einrichtungen Josefshaus und Evangelisches Jugendzentrum über eine Geldspende des St. Martin Vereins Süchteln-Stadt. Bereits im Vorfeld hatte dieser die Schulen mit süßen Weckmännern überrascht.

Viersen-Süchteln – Der Tag des großen Fackelzuges begann früh für die Ehrenamtlichen des St. Martin Vereins Süchteln-Stadt. Viele Stunden engagierter Planungen gingen dem Zug voraus und eine süße Überraschung, denn der Verein lieferte im Vorfeld Weckmänner zur Stärkung an die Schulen.

Dabei sollte es allerdings nicht bleiben, schließlich hatte der Verein bereits zwei Schecks in Höhe von jeweils 1.000 Euro vorbereitet, die der allgemeinen Jugendarbeit in Süchteln zugutekommen sollen.

Foto: Privat

„Corona-bedingt dachten wir lange Zeit der traditionelle Zug zum Martinstag könne nicht stattfinden. Also haben wir überlegt, wie wir den Süchtelner Kindern trotzdem eine Freude bereiten können. Eine Spende an unsere beiden Jugendeinrichtungen Josefshaus und Evangelisches Jugendzentrum setzt da an genau der richtigen Stelle an“, sagt Jeanette Pollex. „Umso schöner, dass der Zug dann doch stattfand und wir den Kindern einen schönen Abend mit vielen bunten Laternen, Gesang und Martinsfeuer ermöglichen konnten“, ergänzt Markus Ophei. (opm/nb)

Foto: Rheinischer Spiegel/Rita Stertz