St. Notburga-Bruderschaft ehrte verdiente Mitglieder

Bereits seit 1705 stehen die Schützen in Viersen-Rahser für „Glaube, Sitte und Heimat“ gemeinsam ein und leben das Schützenbrauchtum mit ganzem Herzen. Eine Gemeinschaft, die durch ihre Mitglieder lebendig wird und genau diese wurden auch in diesem Jahr beim Schützen- und Heimatfest der St. Notburga Bruderschaft geehrt.

Viersen-Rahser – Bereits im Rahmen des Königsgalaballs durften Thomas Bürger und Stefan Ix das Silberne Verdienstkreuz entgegen nehmen. Direkt zwei Mal vergab die Bruderschaft den Hohen Bruderschaftsorden an Christian Peiffer und Michael Genenger.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Im Rahmen des Frühschoppens am Sonntag wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft Hanni Westermann (50 Jahre), Katharina (Inge) Brunell, Raimund Mauer und Annliese Winkels für 40 Jahre geehrt. Seit 25 Jahren sind Thomas Chlebowski, Steffi Genenger, Michael Knippel sowie die Zeltwirte Karin und Dieter Möller in der Bruderschaft aktiv, auch sie erhielten eine Urkunde für ihr Engagement. (cs)

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming