Stadtbibliothek Viersen öffnet ab dem 5. Mai – Besuch nur zur Ausleihe möglich

Die Hauptstelle der Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek wird ab Dienstag, 5. Mai 2020, 11 Uhr, wieder öffnen. Der Ausleihbetrieb wird dann wieder zu den regulären Öffnungszeiten aufgenommen. Die Zweigstellen in Dülken und Süchteln bleiben vorerst noch geschlossen.

Viersen – Für den Besuch der Zentrale am Rathausmarkt gelten strenge Regeln. Die Bibliothek öffnet ausschließlich zur Ausleihe von Medien. Die Zahl der Besucherinnen und Besucher wird begrenzt. Damit diese Beschränkung eingehalten werden kann, müssen jede Kundin und jeder Kunde einen bereitgestellten Korb nehmen und während des Aufenthalts mit sich führen. Dafür stehen 40 Körbe zur Verfügung.

Die Viersener Stadtbibliothek ist wie alle Bibliotheken zurzeit verpflichtet, die Kontaktdaten aller Menschen, die ins Haus kommen, zu erfassen. Dazu müssen die Nutzerinnen und Nutzer sich im Eingangsbereich mit ihrer Leseausweisnummer und der Uhrzeit registrieren. So soll sichergestellt werden, dass im Fall einer Infektion alle Menschen, die zeitgleich die Bibliothek besucht haben, schnell informiert werden können.
Die Stadtbibliothek bittet darum, den Leseausweis für die Registrierung und die Ausleihe in jedem Fall mitzubringen.

Wer keinen Leseausweis hat, muss sich mit Namen und Vornamen, Anschrift und E-Mail-Adresse oder Telefonnummer eintragen. Allerdings sollten Interessierte, die sich neu anmelden möchten, möglichst vorher einen Leseausweis per E-Mail beantragen. Dann können sie die neue Benutzerkarte beim ersten Besuch der Bibliothek gegen Vorlage des Personalausweises direkt entgegennehmen.

In den Räumen gilt ein Mindestabstand von 1,5 bis 2 Meter. Die Kundinnen und Kunden sollten während des Aufenthaltes in der Bibliothek eine Mund-Nasen-Schutzmaske oder eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Alle Nutzerinnen und Nutzer sollten zügig die gewünschten Medien heraussuchen und die Ausleihe verbuchen. Damit verkürzt sich die Wartezeit für andere Interessierte. Der Aufenthalt in der Bibliothek sollte nicht länger als eine halbe Stunde dauern.

Die Internet-PC-Plätze stehen nicht zur Verfügung. Tageszeitungen und aktuelle Zeitschriften werden nicht ausgelegt.

Die Leihfrist für alle Medien, die vor der Schließung ausgeliehen wurden, ist kostenlos bis zum 15. Mai verlängert worden. Für die Rückgabe sollten Kundinnen und Kunden auch während der Öffnungszeiten vorrangig die Außenrückgabe nutzen.

Das Angebot der kostenlosen Reservierung von Medien zur Abholung bleibt vorerst bestehen. Stets verfügbar sind die zahlreichen elektronischen Medien des Angebots „Onleihe Niederrhein?“, der neue „Press Reader“ und weitere Online-Angebote.