STADTRADELN geht in die vierte Runde – Alle neun Städte und Gemeinden sind dabei

Die kreisweite Aktion „STADTRADELN“ findet statt. „Allerdings radeln die Teilnehmer nicht wie gewohnt im Frühjahr, sondern erst im Herbst, denn die Gesundheit geht vor“, sagt Landrat Dr. Andreas Coenen. Um der aktuellen Situation gerecht zu werden, hat sich der Kreis Viersen nach enger Absprache mit den kreisangehörigen Städten und Gemeinden entschieden, die Aktion zu verschieben.

Kreis Viersen – Die Kampagne startet am 5. Oktober und endet wie üblich nach 21 Tagen am 26. Oktober, wenn es die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zulassen.
Das Fahrrad ist eine sinnvolle Alternative zu ÖPNV und Auto, um die verbleibenden unvermeidlichen Wege zurückzulegen. Radfahren bietet die Möglichkeit, sich an der frischen Luft zu bewegen, ohne die Abstandsregeln zu verletzen. Die Bewegung im Freien fördert zudem die eigene Fitness und stärkt das Immunsystem und trägt zum Klimaschutz bei, da kein fossiles CO2 freigesetzt wird.

„Lassen Sie die Fahrradsaison mit einer Teilnahme beim STADTRADELN ausklingen und nutzen Sie in diesem Jahr die Herbstferien für Fahrradausflüge und fleißiges Kilometersammeln“, wirbt Catherina Scholer, Organisatorin beim Kreis Viersen. Die Anmeldung zum STADTRADELN ist voraussichtlich ab Mitte Mai möglich.
Weitere Informationen zum Thema Stadtradeln erhalten Interessierte telefonisch bei Catherina Scholer unter der Telefonnummer 02162 / 39 1962 oder per E-Mail an catherina.scholer@kreis-viersen.de.