„Stadtradeln“ im Herbst: 25 Teams machten in Viersen mit

Das Ergebnis der Herbstausgabe der Aktion „Stadtradeln“ kann sich sehen lassen: 196 Radlerinnen und Radler traten in 25 Teams unter der Flagge Viersens in die Pedale. Sie erradelten insgesamt 31.499 Kilometer.

Viersen – Viersen erreichte erneut den 2. Platz im Kreisgebiet Viersen. Nur in Willich fuhren die Menschen noch mehr mit dem Zweirad. Jetzt wurden unter allen Teilnehmenden die Gewinne rund um Fahrrad und Fitness vergeben. Und weil es beim Stadtradeln nicht um die Leistung, sondern ums Mitmachen geht, wurden alle Preise verlost. Das Team vom Förderverein des Clara-Schumann-Gymnasiums freut sich über 1000 Euro. Diesen Geldpreis hatte die Sparda-Bank Viersen für eine körperschaftssteuerbefreite Einrichtung ausgelobt. Mit dem Betrag soll der Schulhof schöner werden. Das Projekt heißt „Grünes Klassenzimmer“ und soll in nächsten Jahr starten. Weitere Sponsoren waren die Grundstücks-Marketing-Gesellschaft der Stadt Viersen (GMG), Fahrrad Lankes, Fahrradcenter Viersen, MHR Fahrrad, The-Iron-Gym und Mein Club Viersen sowie Komoot und sie Kulturabteilung der Stadt Viersen.

Die Stadt Viersen beteiligte sich 2020 zum vierten Mal an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“. Wegen der Corona-Pandemie wurde die Aktion vom Frühling in den Herbst verschoben. Vom 5. bis 25. Oktober galt es, möglichst viele Wege mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückzulegen.

Christian Mengen, Schulleiter des Clara-Schumann-Gymnasiums, der in Vertretung für den Förderverein den ausgelobten Geldpreis in Empfang nahm. Foto: Antje Prömper