Städtische Betriebe schließen Lücken – Eibenhecke im Alten Stadtgarten wächst bald wieder dicht

Die Städtischen Betriebe arbeiten aktuell im Alten Stadtgarten an der Bahnhofstraße. Auszubildende schließen Lücken in der Eibenhecke. Sie pflanzen rund 60 neue Exemplare. Dann ist eines der prägenden Gestaltungselemente in dem unter Denkmalschutz stehenden Park wieder so hergestellt, wie es dem ursprünglichen Erscheinungsbild entspricht.

Viersen – Im Jahr 2018 wurde die Anlage weitgehend in den historischen Anfangszustand versetzt. Dazu mussten viele Gehölze zurückgeschnitten werden. „Die meisten der teilweise mehr als 100 Jahre alten Pflanzen haben sich gut erholt. Nur wenige haben es nicht geschafft“, sagt Ausbildungsleiter Ingo Kulmann vom Koordinationsbereich Stadtbäume und Forsten. Bis morgen sollen alle Nadelbäumchen stehen.

Auch in Zukunft gibt es in der Stadt und im Wald viel zu tun. Wer gerne an der frischen Luft mit Pflanzen arbeitet, kann sich noch bis 21. Februar 2020 um einen Ausbildungsplatz bewerben. Die Stadt Viersen bietet zum 1. August eine Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau als Gärtnerin oder Gärtner und als Werkerin oder Werker an. Details und weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt Viersen unter https://www.viersen.de/de/inhalt/aktuelle-ausbildungsplaetze/.

Foto: Stadt Viersen